Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 35.

  • Von Posthörnern hab ich da noch keine Erfahrungen sammeln können, manu...Aber bei TDS , egal ob Thiaras oder Melanoides, ist es ganz eindeutig :nimmt der Sauerstoffgehalt im Wasser ab, in der Regel durch offensichtlich überhöhte Nitritwerte,versammelt sich die ganze Bande, die man sonst kaum sieht, in der Höhe des Wasserstands ,wo die Konzentration wohl noch am Erträglichsten ist. in einer relativ geraden Linie, meist direkt an der WOF... Läuft bei mir schon seit vielen jahren als Quasi-Nitrita…
  • Eigentlich auch ein Tier, denk ich mal.... vielleicht hier?highlight=s%25C3%25BCsswasserschwamm#post267380
  • Hey manu,auch wenn es die momentanen "Überlegungen" etwas berührt,lies dir doch mal unseren/meinen Link zu sowas ähnlichem durch ,vielleicht findest du Parallelen...Meiner ist im übrigen, nachdem er insgesamt dreimal wieder aufgetaucht war,nunmehr auf Nimmerwiedersehen verschwunden- "klopf auf Holz"-Reinigung inkl. Scheibe, Pflanzen und Kies hat er vielleicht nicht überstanden, bzw. hat ihm nicht gepasst...
  • Ratespiel: Was bin ich?

    Beitrag
    Richtig..., Schnecken interessieren die nur am Rande,nehmen aber auch mal die eine oder andere, aber offensichtlich besteht das Problem mit der Zahngesundheit nicht so
  • Ratespiel: Was bin ich?

    Beitrag
    meine sehn doch noch n bissel anders aus....
  • (Zitat von Lilimaus)Nun hast du es wohl doch selber hinbekommen : auf den Titel des jeweiligen Beitrags klicken - und schon ist alles da...(Für diejenigen, die es noch nicht gerafft haben)...
  • Da habt ihr aber Schwein jehabt...
  • Erbse!?
  • Moos

    Beitrag
    Vielleicht kannst du auch den " Sparrigen Runzelbruder", den jeder im Garten hat,mit List und Tücke dazu animieren, dauerhaft unter Wasser zu wachsen... Wer so einen Namen hat, muss sich nicht wundern, wenn er keine Freunde hat....
  • Kommt von der sächsischen Seite auch jemand nach Falkenberg am Wochenende? aquarium-leipzig.de/index.php?attachment/5651/ 15. Aquaristik- Terraristik-Tageder ELBE /ELSTER- Region28.- 29. Oktober 2017 Samstag von 13.00- 18.00 UhrSonntag von 10.00- 17.00 Uhr größte Zierfisch- und Wasserpflanzenbörse Ostdeutschlands www.aquaristik-falkenberg-elster.deVeranstaltungsort:Haus des GastesLindenstr. 6,04895 Falkenberg/Elster (bequem auch mit der Bahn von Berlin zu erreichen) Vortragsprogramm:Samstag 28.…
  • Der Teich ist im Freien,Raymond,die Pflanze kommt Ende Oktober in den ungeheizten, aber hoffentlich wie in den letztenJahren immer, frostfreien Keller.... Nur gelegentliche Kontrolle auf noch ausreichende Feuchte notwendig,trocken fallen ist tödlich für die Pflanze,die Blätter können bis auf die kleinsten mittleren zurückgeschnitten werden, das treibt im Frühjahr alles wieder aus...Mehr Fotos kannst du hier sehen...,auch bzw. vor allem in der Vorgängerversion des Threads!
  • Hey, mit Echinodoren mach ich das schon seit Jahren,es gibt darunter Züchtungen, die es besser an Land als submers gehalten vertragen...Hier mal die Echi "Red Rock" mit sehr schöner Struktur und Färbung von diesem Jahr,leider etwas klein geblieben gegenüber den Vorjahren, was auf ein Düngemittelentzugsprojekt zurückzuführen ist,denn Dünger können die garnicht genug bekommen, am besten auf nen ständig nassen Misthaufen pflanzen
  • Hatte auch dieses Problem, von Auslegware auf Laminat umswitchen... Habe im Baumarkt ein dünnes Blech in den Flächenmassen des Beckens geholt,im Möbelmarkt dazu ein dementsprechendes Stück grüne Balkonauslegware (extraweich!)...Das Becken dann runtergefahren auf ca. 10cm Wasserstand, das Blech unter den Unterschrankleicht untergeschoben, geht gut nur bei Teppichboden!, den Balkonteppich mit der Unterseiteam Übergang zu den Fliesen im Bad unter das Blech (an)geschoben...Nun poe a poe das Becken …
  • (Zitat von Holgi)ist das nicht ein bisschen viel, wobei..., was die "Hängelampe" bringt, hast du ja nicht geschrieben,auch nicht was dein 5W LED so bringt, an Lumen wohlweisslich...Hab die Erfahrung gemacht, je weniger die Anubias an Lichtstrom erfahren,desto weniger Algen "kümmern" sich um sie..., aber wachsen können sie trotzdem!
  • Interessante Geschichte...
  • (Zitat von Axol-13)Wenn du das Rhizom meinst, hast du recht, das wird dann mit der Zeit verfaulen...Meine grossen habe ich einfach ins Becken reingestellt ,oberhalb einer Wurzel,und da saugen sie sich in die Wurzel und über einen Wurzelschleier direkt bis in den Boden...Pinsel oder Bärte waren dort auch noch nie dran, allerdings hab ich ne Bio-CO2 dran ,die alle paar Monate erneuert wird und diskontinierlich bissel CO2 ins Wasser liefert,ganz ohne jegliche andre Düngetätigkeit, ausser wenig Aus…
  • Wusst ichs doch , dass es zu leicht ist.......aber den Stab bin ich wieder los! (Zitat von Issy)Ihr könnts nicht lassen..., selbst den Channa-Betta ins Feld zu führen
  • kein Labyrinther...
  • Rettichtierchen sind für mich die "einfachen Artemien" für Kleinstfische,vorzugsweise alle Labyrinther-Jungfische, verfüttere aber auch an andere Jungfische, und...... da sie sich in Süsswasser lange halten, sind auch andre Fische , wie Lebendgebärende etc.,auch Zwergbarsche, und ihre Jungen immer interessiert...Und die wichtigste Eigenschaft, man kann sie immer vorrätig und einsatzbereit haben,muss nicht erst zum ungeliebten Händler rennen oder online bestellen...Es kommt ausserdem dem natürli…
  • (Zitat von Holgi)guter Gedanke...zwei drei von den grossen und ne bewachsene Wurzel mit den nanas,schon sieht das ganze Becken freundlicher und angenehmer aus...Hab auch ein Tanganjika-Becken, aber nur mit Schneckenbarschen...Könnte mir überhaupt nicht vorstellen, wie das ohne Pflanzen aussehen würde,wahrscheinlich furchtbar...