anstehende Termine:
10. -13.05.2018 - 48. Internationale Leistungsschau der DKG 2018 in Hohenkammer

Regenbogenelritze, Rainbow shiner (Kaltwasser)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Regenbogenelritze (Notropis chrosomus), auf Englisch "Rainbow shiner", ist ein nordamerikanischer Süßwasserfisch aus der Familie der Karpfenfische (Cyprinidae) und der Gattung Notropis.
    Quellenangaben:
    Text: Wikipedia, www.fischlexikon.eu, en.m.wikipedia.org- Notropis
    Fotos: Privataufnahmen Sewellia

    Allgemeines
    wissenschaftlicher Name
    Notropis chrosomus
    Ordnung
    Karpfenartige (Cypriniformes)
    Familie
    Karpfenfische (Cyprinidae)
    Gattung
    Notropis
    Details zum Fisch
    Vorkommen, Herkunft
    Das natürliche Verbreitungsgebiet sind die Südstaaten der USA, insbesondere Alabama und Georgia. Ursprünglich war die Regenbogenelritze im Flusssystem des Mobile River endemisch. Dort kommt sie vor allem in den Einzugsgebieten des Alabama River und des Coosa River vor. Inzwischen gibt es aber Populationen in einigen Flüssen, die zum Einzugsgebiet des Tennessee River gehören. Die Regenbogenelritze wird als Zierfisch sowohl in Aquarien als auch in Teichen gehalten.
    Größe (Adult)
    5 - 8 cm
    erreichbares Alter
    maximal 6 Jahre
    Futter
    Allesfresser: Insekten (Mückenlarven), Flockenfutter, Granulate, pflanzliche Beikost
    Beckengröße
    ab 100 cm Beckenlänge
    Temperatur
    Temperatur: 4°C - 26°C pH-Wert: 6,5-7,5 Gesamthärte: bis 5° - 25° dGH
    Haltung
    Dieser sehr pflegeleichter Fisch sollte als Schwarm mit mindestens 10 Artgenossen gehalten werden.
    Er ist ein äußerst schneller Schwimmer und benötigt viel freien Schwimmraum, weshalb das Becken langgezogen sein sollte.
    Die Höhe des Aquarius ist deshalb zweitrangig.
    Der Bodengrund kann aus Sand oder groben Kies bestehen.
    Aquarienpflanzen als Versteck- oder Rückzugsmöglichkeit tragen zum Wohlbefinden der Tiere bei.

    Die Vergesellschaftung mit anderen friedlichen Zierfischen ist problemlos möglich.

    Eine Haltung im Gartenteich ist ebenfalls möglich. Hier muss unbedingt darauf geachtet werden, dass der Teich in strengen Wintern nicht bis zum Grund zufrieren kann.
    Besonderes
    Regenbogenelritzen besitzen allgemein eine durchscheinende rosa bis goldene Färbung und einen silbern-schwarzen Streifen an ihren Seiten.
    Ihr Bauch ist golden bis bläulich und ihre Flossenansätze sind rötlich, bei einigen Stämmen auch bläulich.
    Während der Fortpflanzungszeit zeigen beide Geschlechter eine kräftig rote Grundfärbung (blaue Bauchflossen, lilafarbenen Kopf, rote Nase).
    Das Maul ist ganz leicht unterständig und die Augen sind relativ groß.


    Es gibt derzeit 88 anerkannte Arten in dieser Gattung:
    - Notropis aguirrepequenoi Contreras-Balderas und Rivera-Telli , 1973 (Soto la Marina Shiner)
    - Notropis albizonatus Warren & Burr , 1994 (Palezoner)
    - Notropis Alborus CL Hubbs & Raney , 1947 (Whitemouth Glanz)
    - Notropis altipinnis ( Cope , 1870) (Highfin-Glanz)
    - Notropis amabilis ( Girard , 1856) (Texas-Glanz) [5]
    - † Notropis amecae Chernoff und RR Miller , 1986 (Ameca Shiner)
    - Notropis ammophilus Suttkus & Boschung , 1990 (Orangenschalenputzer)
    - Notropis amoenus ( CC Abbott , 1874) (Wundersamer)
    - Notropis anogenus SA Forbes , 1885 (Pugnose)
    - Notropis ariommus ( Cope , 1867) (Popeye-Glanz)
    - Notropis asperifrons Suttkus und Raney , 1955 (Burrhead-Glanz)
    - Notropis atherinoides Rafinesque , 1818 (Schimmer)
    - Notropis atrocaudalis Evermann , 1892 (Schwarzfleckenputzer)
    - † Notropis aulidion Chernoff und RR Miller , 1986 (Durango shiner)
    - Notropis baileyi Suttkus & Raney , 1955 (Roher Glanz)
    - Notropis bairdi CL Hubbs & Ortenburger , 1929 (Red River Glanz)
    - Notropis bifrenatus ( Cope , 1867) (Zaumenshiner)
    - Notropis blennius ( Girard , 1856) (Flussgucker)
    - Notropis bohrt CH Gilbert , 1884 (Großaugenschminke)
    - Notropis boucardi ( Günther , 1868) (Balsas-Glanz)
    - Notropis braytoni DS Jordanien und Evermann , 1896 (Tamaulipas Shiner)
    - Notropis buccula FB Kreuz , 1953 (Smalleye Glitzer)
    - Notropis Buchanani Meek , 1896 (Geisterputzer)
    - Notropis Cahabae Mayden & Kuhajda , 1989 (Cahaba-Glanz)
    - Notropis Calabazas J. Lyons und Mercado-Silva , 2004 (Calabazas Glanz)
    - Notropis calenti DS Jordan & Snyder , 1899 (Gelbglanzputzer)
    - Notropis candidus Suttkus , 1980 (Silversider)
    - Notropis chalybaeus ( Cope , 1867) (Eisenfarbener Glanz)
    - Notropis Chihuahua Woolman , 1892 (Chihuahua-Glanz)
    - Notropis chiliticus ( Cope , 1870) (Rotluchsscherer)
    - Notropis chlorocephalus ( Cope , 1870) (Greenhead-Glanz)
    - Notropis chrosomus ( DS Jordanien , 1877) (Regenbogenschimmer)
    - Notropis cumingii ( Günther , 1868) (Atoyac Döbel)
    - Notropis Cummingsae GS Myers , 1925 (Dusky-Glanz)
    - Notropis dorsalis ( Agassiz , 1854) (Großmaulputzer)
    - Notropis edwardraneyi Suttkus & Clemmer , 1968 (Fluvial Shiner)
    - Notropis girardi CL Hubbs & Ortenburger , 1929 (Arkansas-Fluss-Glanz)
    - Notropis grandis Domínguez-Domínguez , Pérez-Rodríguez , Escalera-Vázquez & Doadrio , 2009 ( Zacapu - Glanz )
    - Notropis greenei CL Hubbs & Ortenburger , 1929 (Wedgespot)
    - Notropis harperi (Fowler, 1941) , ( Redeye dub )
    - Northropis Heterodon ( Cope , 1865) (Blackchin Glanz)
    - Nototropis heterolepis CH Eigenmann & RS Eigenmann , 1893 (Schwarznasenputzer)
    - Notropis hudsonius ( Clinton , 1824 )
    - Notropis hypsilepis Suttkus & Raney , 1955 (Hochglanzschuppen)
    - Notropis jemezanus ( Cope , 1875) (Rio Grande-Glanz)
    - Notropis leuciodus ( Cope , 1868) (Tennessee-Glanz)
    - Notropis longirostris ( OP Hay , 1881) (Langnasenputzer)
    - Notropis lutipinnis ( DS Jordanien & Brayton , 1878) (Gelbflossenputzer)
    - Notropis maculatus ( OP Hay , 1881) (Rücklicht)
    - Notropis marhabatiensis Domínguez-Domínguez , Pérez-Rodríguez , Escalera-Vázquez und Doadrio , 2009 (Maravatío shiner)
    - Notropis Megalops ( Girard , 1856) [5]
    - Notropis mekistocholas Snelson , 1971 ( Umhang Fear Shiner)
    - Notropis melanostomus Bortone , 1989 (Schwarzmaulputzer)
    - Notropis micperteryx ( Cope , 1868) (Hochlandputzer)
    - Notropis moralesi F. de Buen , 1955 (Papaloapan Döbel)
    - Notropis nazas Meek , 1904 (Nazas Glitzer)
    - Notropis nubilus ( SA Forbes , 1878) (Ozark Elritze)
    - † Notorops Orca Woolman , 1894 (Phantomputzer)
    - Notropis Ortenburgeri CL Hubbs , 1927 (Kiamichi Glanz)
    - Notropis oxyrhynchus CL Hubbs und Bonham , 1951 (Sharpnose Shiner)
    - Notropis ozarcanus Meek , 1891 (Ozark-Glanz)
    - Notropis percobromus ( Cope , 1871) (Karminputzer)
    - Notropis perpallidus CL Hubbs & JD Schwarz , 1940 (Pfefferglanz)
    - Notropis petersoni Fowler , 1942 (Küstenputzer)
    - Notropis photogenis ( Cope , 1865) (Silberner Glanz)
    - Notropis potteri CL Hubbs und Bonham , 1951 (Chub-Glanz)
    - Notropis procne ( Cope , 1865) (Schwalbenschwanz-Glanz)
    - Notropis rafinesquei Suttkus , 1991 (Yazoo-Glanz)
    - Notropis rubellus ( Agassiz , 1850) (Rosyface-Glanz)
    - Notropis rubricroceus ( Cope , 1868) (Safranputzer)
    - Notropis rupestris Page , 1987 (Fundamentstein)
    - Notorops Sabinae DS Jordanien & CH Gilbert , 1886 (Sabine Shiner)
    - † Notropis saladonis CL Hubbs und C. Hubbs , 1958 (Salado Shiner)
    - Notropis scabriceps ( Cope , 1868) (New River Glanz)
    - Notropis scepticus ( DS Jordanien & CH Gilbert , 1883) (Sandbar Shiner)
    - Notropis semperpersper CR Gilbert , 1961
    - Notropis shumardi ( Girard , 1856) (Silberbandputzer)
    - Notropis simus ( Cope , 1875) (Bluntnose Glitzer)
    - Notropis spectrunculus ( Cope , 1868) (Spiegelglanz)
    - Notropis stilbius DS Jordan , 1877 (Silberstreifenglas)
    - Notropis stramineus ( Cope , 1865) (Sandputzer)
    - Notropis suttkusi Humphries & Cashner , 1994 (Felsiger Glitzer)
    - Notropis telescopus ( Cope , 1868) (Teleskopglässer)
    - Notropis texanus ( Girard , 1856) (Unkrautvernichter)
    - Notropis topeka ( CH Gilbert , 1884) (Topeka-Glanz)
    - Notropis tropicus CL Hubbs & RR Miller , 1975 (Zwergputzer)
    - Notropis uranoscopus Suttkus , 1959 (Himmelsgucker-Glanz)
    - Notropis volucellus ( Cope , 1865) (Nachahmer)
    - Notropis wickliffi Trautman , 1931 (Kanalglanzputzer)
    - Notropis xaenocephalus ( DS Jordanien , 1877) (Coosa Shiner)

    Zucht
    Voraussetzung für eine Zucht ist eine Winterphase der Fische bei Wassertemperaturen von 4° - 6°C, da ansonsten beim Weibchen keine Eier reifen.
    Diese Fische werden bereits nach der 1. Überwinterung geschlechtsreif.
    Nach der Überwinterung kommen sie bei Wassertemperaturen ab 22°C (Mai-Juni) in Laichstimmung und färben sich um.

    Die Eiablage erfolgt über sandigen bzw. kiesigen Flächen. Der Schlupf der Fischlarven erfolgt nach ca. 5 Tagen und nach weiteren 5-7 Tagen schwimmen die Jungfische frei.
    Die Jungfische können mit frisch geschlüpften Artemia-Nauplien gefüttert werden.
    Haftungsausschluss
    Auf den Text unseres Lexikons, der ausschließlich der allgemeinen Information dient, wird für die Vollständigkeit und Richtigkeit keine Haftung übernommen.

    473 mal gelesen

Kommentare 10

  • ingo 66 -

    Da ist WIKI aber recht unkorrekt!

    • Sewellia -

      Dann korrigiere es bitte.

    • ingo 66 -

      Shiner und Darter in einem Aquarium wird nix!Die Darter verhungern!
      Laichstimmung beginnt schon bei 22 Grad.

    • Sewellia -

      Schaut mal hier: youtube.com/watch?v=JoGbvT2weZc
      Die Temperatur von 22 Grad ist richtig, wird im Text geändert.
      Danke Dir für den Hinweis.

    • ingo 66 -

      Das ist ein Werbevideo und soll uns vermitteln dass eine Vegesellschaftung problemlos funktioniert!Die wollen ihre Viecher ja genau so an den Mann bringen!
      Funktioniert aber nicht!Shiner sind schnelle Fresser und schlagen sich den Ranzen voll bis sie nicht mehr schwimmen koennen.Darter sind im Vergleich dazuTranlampen und bekommen nix ab.Habs selber probiert und musste bald trennen.

    • Sewellia -

      Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Darter, oder auch andere Bodenbewohner gezielt zu füttern, z.B. mit einem Rohr.
      Bei den Leuten, die so füttern klappt das auch mit der Vergesellschaftung. Meine Wespenwelse kommen im großen Gemeinschaftsbecken mit BARBEN! auch nicht zu kurz oder verhungern.
      Gewisse Kenntnisse sind halt Voraussetzung.