anstehende Termine:
10. -13.05.2018 - 48. Internationale Leistungsschau der DKG 2018 in Hohenkammer

60x41x55 eventuell doch Meerwasser brauche viel Intput!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 60x41x55 eventuell doch Meerwasser brauche viel Intput!

      Ich lasse mir gerade vom Aquarienbauer ein Becken LxBxH 60x41x55 kleben.


      Ich spiele mit dem Gedanken das es neben meine 5 Süßwasserbecken (von 100l bis 1080L) mal ein Meerwasseraquarium aufzustellen.


      Die Technik wäre:
      Aqua medic evo 1000 -->

      es soll der leiseste sein und Hang on ! will keinen Platz im Becken
      verschwenden! Den Aqua medic evo 500 scheint es nur für innen zu geben

      kennt ihr andere gleichwertige Alternativen?


      eine Tunze 6015 für die Strömung



      Wo ich immer noch Planlos bin ist bei der LED Beleuchtung.
      Beim Bewuchs gefällt mir alles was Neongrün und Neonblau im Becken
      scheint. Schleimiges braun wie man es oft sieht finde ich hässlich und
      ist für mich ein Grund kein Meerwasser aufzustellen.


      Hier mal eine ganz grobe Skizze wie ich mir den Aufbau vorstelle.



      Brauch ich dann noch einen Oberflächenabsauger für die Kammhaut?

      Was habe ich den vergessen zu bedenken?
      Bilder
      • Becken.png

        39,88 kB, 3.000×2.250, 46 mal angesehen
    • Also das Becken ist am einfahren. Als Abschäumer habe ich einen Tunze 9004 drin. Da dieses Schweißding aber Blasen geworfen hat habe ich ihn erst einmal mit Sekundenkleber abgedichtet. Deshalb möchte ich mir einen andern Neuen Abschäumer holen.


      Ich kann einen Deltec MEC 300 Hang on 1/2 Jahr alt für 70€ bekommen ist das ok, was sagt ihr? Ich bin echt sowas von enttäuscht von dem Tunze9004 .
    • Hallo Axol-13,

      weiß deinen richtigen Namen nicht. Leider kann ich dir zu dem Abschäumer nichts sagen ausser das der Preis in Ornung ist.

      Eine Oberflächenabsaugung ist absolut wichtig, auch die Beleuchtung muß gut gewählt sein sonst wird das nichts mit Korallen und Anemonen.

      Da kann ich dir bei Bedarf gerne helfen und mit Rat und Tat zur seite stehen.

      Falls du dann paar korallen brauchst kann ich dir von meinen ein Paar Ableger machen.
      Gruß Mathias

      Meerwasserbecken 1,40 x 0,65 x 0,65m Weißglas Triton Methode,AbschäumerBubble Magus Typ BM180CS Cone, Rückförderpumpe Echotech Marine Vectra L1, BeleuchtungHypernova LED 6x68W Premium, StrömungspumpeJebao cp40 mit WiFi, Dosierpumpe GHL Doser 2,KnePo Fließbettfilter, Technikbecken 100x50x40cm,Osmose Vertex Puratek Deluxe 100 GPD RO/DI mit nachgeschalteten Harzfilter,Triple Sensor Nachfüllautomatik

      http://aquarium-leipzig.de/index.php?thread/3085-600l-raumteiler/
    • Ja, einfach fragen wenn was ist. Was mir gerade einfällt, hast du eine gute Osmoseanlage ?

      Osmosewasser ist sehr wichtig, am besten noch mit nem Harzfilter nachgeschaltet, sonst bekommst du probleme mit Kieselalgen oder noch schlimmer Cyanos.
      Gruß Mathias

      Meerwasserbecken 1,40 x 0,65 x 0,65m Weißglas Triton Methode,AbschäumerBubble Magus Typ BM180CS Cone, Rückförderpumpe Echotech Marine Vectra L1, BeleuchtungHypernova LED 6x68W Premium, StrömungspumpeJebao cp40 mit WiFi, Dosierpumpe GHL Doser 2,KnePo Fließbettfilter, Technikbecken 100x50x40cm,Osmose Vertex Puratek Deluxe 100 GPD RO/DI mit nachgeschalteten Harzfilter,Triple Sensor Nachfüllautomatik

      http://aquarium-leipzig.de/index.php?thread/3085-600l-raumteiler/
    • Mathias schrieb:

      Osmosewasser ist sehr wichtig, am besten noch mit nem Harzfilter nachgeschaltet, sonst bekommst du probleme mit Kieselalgen oder noch schlimmer Cyanos.
      richtig!!!!!Harzfilter ist def.zu empfehlen.Anfangs hatten wir auch keinen hinter der Osmoseanlage und richtig fett Schmieralgen im Becken.Die verschwanden nach und nach nachdem wir den Harzfilter im Einsatz hatten.

      Gruesse
    • Moin,
      gebrauchte Osmoeanlagen sind so n Ding!
      Je nach"Marke"sind die Membranen schon nach einem Jahr breit,spaetestens nach zwei Jahren.Die beiden Vorfliter muessen eh nach einem Jahr ersetzt werden.
      Da der Membran eh das teuerste an so ner Anlage ist sollte man doch ueberlegen glei ne neue zu kaufen.
      Fuer dein rel.kleines Becken brauchst auch keine Monsteranlage!Wir haben mit der "Dennerle190"durchweg positive Erfahrungen gemacht.Koennen wir nur weiterempfehlen.Der Membran haellt locker zwei Jahre.
      Den Harzfilter habe ich aus ner Membranhuelse von ner alten Osmoseanlage gebastelt.Geht ganz einfach.

      Gruesse
    • Hi Axol-13,

      also ich benutze den RI Filter von Dupla (nicht Silikat!), da kann man das Harz später einzeln bestellen und selbst tauschen. Entfernt Nitrat und Silikat und hat den angenehmen Nebeneffekt, dass das Wasser neutral riecht.
      Hier in Leipzig gibt es ja verschiedene Wasserversorgungsgebiete (nur mal so als Tipp), ich habe laut der ATI ICP Analyse noch zu viel Silikat im Osmosewasser und habe jetzt noch einen zweiten RI Filter nachgeschaltet.
      Laut meiner Messung ist Silikat nun nicht mehr nachweisbar und denke die Kieselalgen in meinem Becken sollten so nach und nach verschwinden.
      Also, falls du Probleme mit Kieselalgen bekommst, das im Hinterkopf behalten.

      Durchströmt wird der Behälter übrigens von unten nach oben und das Ganze ohne Druck. Man könnte sich das also auch nachbauen.

      Grüße
      Sven
    • Hi ,
      nimmst am besten nen Mischbettharz.Bloed dass es tausende davon auf dem Markt gibt aber meiner Meinung nach sind die Qualitaetsunterschiede nicht soooo extrem zumal Du dann ja eh ne Osmoseanlage vorgeschaltet hast.Bloed auch dass ich net mehr weis welche wir immer benutzt hatten.Nimmst an besten einen aus der mittleren Preisklasse,da kannst net viel falsch machen.
      Mit Druck arbeitest da garnicht.Ein roehrenartiger Behaelter,verschraubbar mit nen Schlauchanschluss oben und einen unten.(alter Osmoseanlagenhauptkoerper z.B.)Fuer deine Beckengrossse reichen 2 Liter Volumen.Der Reinstwasserschlauch vonne OSM anlage kommt bei Harzfilter an den unteren Anschluss.Das Wasser soll langsam den gesamten Harz umspuelen.Das geschieht nur von"unten nach oben".Harz nie einpressen,nur locker einfuellen.Am oberern Anschluss machst dann einfach noch nen Schlauch dran der dann zum Auffangbehaelter fuehrt.

      Gruesse

      hier ein Beispielbild:shpock.com/i/VRFz-Qn7ZElLi0W4/

      das"braune Ding"neben OSM anlage ist der Harzfilter.Wie zu sehen ist kommt der Reinstwasserschlauch oben aus der OSM anlage raus und unten in den Harzfilter.Das Wasser stroemt also allein mit dem Druck der OSM anlage von unter nach oben durch den Harzfilter.

      oder einfach mal Googlesuche:Osmoseanlage mit Mischbettfilter.

      Noch was:
      keine gebrauchte OSM Anlage und keinen Billigmuell kaufen !!!!!!!
      Ne gute Dennerle190 gibts schon fuer um die 80 Euro.Die hat vorteilhafthalber ein Rueckspuelventil.Damit erhoehst Du die Nutzbarkeit enorm!!!!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von ingo 66 ()

    • So der neue Abschäumer Deltec MEC 300 Hang On ist da und macht einen mega Job, kann den nur weiter empfehlen. Alle Steine sind auch endlich da und morgen wird das Riff gebaut. Eine Abdeckung ist jetzt auch drauf auf welcher die Lampe aufliegt. Ich habe beim Hersteller angefragt ob die Polypyterol Scheibe auch UV durchlässig ist,wenn nicht wird ein Loch in Größe der Lampe rein geschnitten.
    • Hi,
      zuwas brauchst denn UV Licht?????Deine LEDs machen kein UV Licht.HQI Brenner und div.Roehren geben UV Licht ab.

      Na es geht doch vorwaerts.Nun brauchst nur noch Geduld bis die ersten Minifische einziehen koennen.
      Versch.Scheibenanemonen die es in allen erdenklichen Farben gibt kannst bald schon reinpacken ebenso wie Roehrenkorallen.Die bilden nen wogenden gruenen"Rasen"und sehen immer gut aus.
      Hast Du Lebengestein bekommen?

      Gruesse
    • Ich hab sogar 2 Harzfilter hintereinander geschaltet, bei uns ist die Wasserqualität sehr bescheiden. Ausserdem hab ich noch ein Leitwertmessgerät hinter der Anlage hängen damit ich sehe wenn das harz aufgebraucht ist.

      Wie Ingo schon geschrieben hat, nimm unbediengt eine Osmose mit Rückspülung da hält die Membrane mal locker das doppelte.

      Meine LED hat auch in jedem Cluster auch UV Led`s verbaut, allerdings kenne ich die Bestückung der hier verwendeten Lampe nicht. Ich kann nur am Gehäuse erkennen das es sich um eine China LED handelt. Ob das Spektrum wirklich ausreicht um dauerhaft darunter Korallen zu halten wage ich zu bezweifeln, vielleicht einige der eher anspruchslosen Arten.

      Das Becken mit Abdeckung zu betreiben sehe ich eher kritisch, aber das wirst du dann im Sommer sehen. Da sich Merwasserbecken mehr aufheizen als Süßwasserbecken. Hier ist in der Regel mehr Technik, die Wärme abgibt, verbaut.

      Am besten du machst noch eine Nachfüllanlage ans Becken, ich hab mir eine mit einigen billigen teilen aus China selber gebaut, wenns dazu fragen gibt kann ich dir da helfen.
      Gruß Mathias

      Meerwasserbecken 1,40 x 0,65 x 0,65m Weißglas Triton Methode,AbschäumerBubble Magus Typ BM180CS Cone, Rückförderpumpe Echotech Marine Vectra L1, BeleuchtungHypernova LED 6x68W Premium, StrömungspumpeJebao cp40 mit WiFi, Dosierpumpe GHL Doser 2,KnePo Fließbettfilter, Technikbecken 100x50x40cm,Osmose Vertex Puratek Deluxe 100 GPD RO/DI mit nachgeschalteten Harzfilter,Triple Sensor Nachfüllautomatik

      http://aquarium-leipzig.de/index.php?thread/3085-600l-raumteiler/
    • Namd,

      Mathias schrieb:

      Ob das Spektrum wirklich ausreicht um dauerhaft darunter Korallen zu halten wage ich zu bezweifeln,
      Meinste nich?
      Wenn ich dran denke was wir in den 90zigern zu Verfuegung hatten...nen HQI Daylight kombiniert mit zwei blauen Roehren.Naja,-ging aber auch.Erst Ende der 90ziger kamen dann die 10 000 K Brenner auf den Markt.

      Kapier ich eh net wirklich......die meisten Steinkorallen stehn auf n Riffdach da hats Licht max.80 000 K aber seit LEDs in der Meeresaquaristik Einzug gehalten haben seh ich nur noch"blaue"Becken....?????
      Weiter"unten"wo s Licht dann 15 000 K und mehr hat wachsen eher div Weichkorallen und welche mit weinig oder garkeinen Zooxanthellen.Hm!

      Gruesse
    • Hallo,

      ja ich denke das Spektrum reicht nicht, komischerweise haben HQI und vor allem Röhren genau das richtige Spektrum. Es gibt zur zeit Massenhaft Meerwasseraquarianer die wieder von LED auf T8 zurück wechseln. Aber das wirst du an den Korallen sehen .
      Gruß Mathias

      Meerwasserbecken 1,40 x 0,65 x 0,65m Weißglas Triton Methode,AbschäumerBubble Magus Typ BM180CS Cone, Rückförderpumpe Echotech Marine Vectra L1, BeleuchtungHypernova LED 6x68W Premium, StrömungspumpeJebao cp40 mit WiFi, Dosierpumpe GHL Doser 2,KnePo Fließbettfilter, Technikbecken 100x50x40cm,Osmose Vertex Puratek Deluxe 100 GPD RO/DI mit nachgeschalteten Harzfilter,Triple Sensor Nachfüllautomatik

      http://aquarium-leipzig.de/index.php?thread/3085-600l-raumteiler/
    • Also mal etwas Grundlegendes zur Lichttechnik. Das schlechteste Lichtspektrum hat HQI! Dann kommt T8 und am Besten ist LED. Die LED Technik darfst du nicht mehr mit der von vor 10 Jahren vergleichen. Das ist wie Dampfmaschine und Raketen.

      Die LED ist die China 165Watt Bierkasten LED (max 120 Watt) welche die Amis seit Jahren erfolgreich einsetzen auch bei empfindlichen Steinkorallen.

      Bei der Osmose Anlage bin ich gerade dabei mich allgemein zu belesen.

      Heute wurde das Riff Gestein aufgebaut und nach 3 1/2h endlich ein akzeptables Ergebnis erzielt. Ich lasse es jetzt mal so 2 Tage auf mich wirken und sehe dann weiter. Mehr später da ich gerade von Handy schreibe.
    • Das kann ich so nicht wirklich nachvollziehen. Ich selber habe ne LED drüber, allerdings bin ich der meinung das Röhren das Spektrum gegenüber den meisten LED`s besser abdecken.

      Natürlich können LED auch das Spektrum, aber das hängt von der Mischung und der Ansteuerung der einzelnen Led`s auf dem Cluster ab. Es hat schon einen Grund warum es günstige LED Lampen und auch welche die das 10fache kosten, gibt

      Den Amis traue ich da auch nicht über den Weg, wer wird schon posten wenn ihm Korallen eingegangen sind, ausserdem werden dort auch ständig supertolle Becken gepostet mit knallbunten Korallen, die zum Teil eingefärbt wurden und am ende vielleicht noch 4 Wochen leben, aber das wird natürlich keiner irgendwo posten.

      Allerdings sage ich auch nicht das es nicht möglich ist unter der China Lampe Korallen zu halten, ich denke das es aber Arten gibt bei denen es nicht klappen wird.

      Achso und was bei Led absolut wichtig ist, eine Flächige Ausleuchtung.
      Ist die Lampe recht laut? Hab in anderen Foren gelesen das die erstmal die Lüfter getauscht haben. Und die Linsen haben auch viele entfernt ist die Ausleuchtung wohl besser.


      So nun noch zum Riff, baue es nicht zu hoch, oben sollen ja sicher Korallen drauf und die brauchen noch platz nach oben. Ist mir bei meinem erstem Meerwasserbecken passiert, da hatt ich nur 10 cm platz zur Wasseroberfläche gelassen und musste dann das Riff umbauen.

      Ubrigends finde ich das sehr schön wie du das Becken in die Wohnwand integriert hast. Machst du noch ne Umrandung auf das Becken ?
      Gruß Mathias

      Meerwasserbecken 1,40 x 0,65 x 0,65m Weißglas Triton Methode,AbschäumerBubble Magus Typ BM180CS Cone, Rückförderpumpe Echotech Marine Vectra L1, BeleuchtungHypernova LED 6x68W Premium, StrömungspumpeJebao cp40 mit WiFi, Dosierpumpe GHL Doser 2,KnePo Fließbettfilter, Technikbecken 100x50x40cm,Osmose Vertex Puratek Deluxe 100 GPD RO/DI mit nachgeschalteten Harzfilter,Triple Sensor Nachfüllautomatik

      http://aquarium-leipzig.de/index.php?thread/3085-600l-raumteiler/
    • Etwas Salz geht immer verloren, allerdings kommt es hier nun aif die Methode an wie du dein Becken betreiben willst. Bei den meisten Methoden macht man einen wöchentlichen Wasserwechsel von 5 bis 10 Prozent. da kann man den Salzgehalt immer mit angleichen. Hierzu kann ich dir den Aquacalculator empfehlen

      aquacalculator.com/wordpress/language/de/

      einfach tool herunterladen und die Daten eingeben und das Tool berechnet alles.

      Bei meiner Methode "Triton" wird gar kein Wasser gewechselt, allerdings werden sämtliche Spurenelemente immer dosiert und darin ist auch Salz enthalten, so das ich täglich einen Liter Salzwasser entnehmen muss und den durch Osmosewasser ersetze.

      Aber mach dir keinen Kopf so schnell sinkt der Salzgehalt nicht und leichte Schwankungen können die Tiere auch ab. Anfangs würde ich wöchentlich kontrollieren dann wenn sich alles eingepegelt hat reicht auch alle 2-3 Wochen.

      Hast du schon nen Plan mit welcher Methode du den Nährstoffhaushalt sicher stellen willst?
      Und wie du dein Becken besetzen willst?
      Gruß Mathias

      Meerwasserbecken 1,40 x 0,65 x 0,65m Weißglas Triton Methode,AbschäumerBubble Magus Typ BM180CS Cone, Rückförderpumpe Echotech Marine Vectra L1, BeleuchtungHypernova LED 6x68W Premium, StrömungspumpeJebao cp40 mit WiFi, Dosierpumpe GHL Doser 2,KnePo Fließbettfilter, Technikbecken 100x50x40cm,Osmose Vertex Puratek Deluxe 100 GPD RO/DI mit nachgeschalteten Harzfilter,Triple Sensor Nachfüllautomatik

      http://aquarium-leipzig.de/index.php?thread/3085-600l-raumteiler/