Der Fischbesatz zum Kellerprojekt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Der Fischbesatz zum Kellerprojekt

      Wie ja die meisten wissen, gehöre ich zu den Channaholikern hier.
      Deshalb auch ein recht zielgerichteter Besatz.

      Im 450iger befindet sich ein noch junges Pärchen Channa aurantimaculata nebst zwei Wabenschilderwelsen.
      Derzeit in Gesellschaft von 3 10 cm Leopardbuschfischen, die mein Neffe hier geparkt hat, weil seine parachanna africana noch bissel klein sind.
      Tatsächlich vertragen sie die Tiere bei 22°C ganz gut. Auf dauer müssen aber die Leos raus da.



      Im 150iger sitzen 5 kleine belontia signata, Ceylon Makropoden mit 3 kleinen roten Antennenwelsen zur Aufzucht. Später sollen die doch recht groß werdenden Makropoden (bis 15 cm) in ein anderes Becken umziehen. Die große Wurzel in der Beckenübersicht war übrigens mal ein Zierapfelbaum aus meinem Garten. 1 Jahr getrocknet und 1/2 Jahr in der Regentonne gewässert.



      Im 660iger Becken sitzen meine 4 neuen Channa pleurophthalma. 2/2 ca. 35-40 cm. Auch hier hab ich zwei 30 cm Wabenschilderwelse zur Restfuttervernichtung dazugesellt.
      Die Pleuros sind recht schwimmaktive Channas. deshalb wird die Filterströmung durch eine zusätzliche Strömungspumpe unterstützt.



      Das 4. Becken in diesem Raum mit 250 l beherbergt gerade eine Gruppe halbwüchsiger channa bleheri von Karsten. Da die dieses Jahr noch nicht in die Winterruhe gehen, bleibt die Temperatur bei 24 °C. Sie sollen noch ein wenig wachsen und deshalb dürfen die 3 Panaque nigrolineatus "L 190" Schwarlinien-Harnichwelse und eine Gruppe Panzerwelse dort noch bleiben. Später sollen da ein Pärchen von den Ceylon Makropoden rein und ein bleheri Paar geht dafür in das 150iger. Sozusagen Stubenwechsel.
      Die Bilder von diesem Besatz folgen noch.

      Mehr hab ich an Besatz diesen 4 Becken nicht zugetraut. Reicht auch, glaub ich.

      Anmerkungen sind gern willkommen. gerade bei den Pleuros betrete ich Neuland. Dass da 2 wider raus sollen, hab ich in einem anderen Thema ja bereits geschrieben. Leider hat sich bisher kein Abnehmer gefunden.

      Und wenns noch einer wissen will, ja es gibt auch noch einen 5. Pott mit 350 l im Wohnzimmer. Der ist aber ganz auf Südamerika ausgerichtet. Peru-Altums und Zwergbuntbarsche.


      Viele Grüße

      Heiko
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heiko ()

    • Ja war ursprünglich mal Futter, da die Aurantis nicht so recht fressen wollten. Die Guppys durften sich trotz der Channas unkontrolliert vermehren in dem Becken. Man wills nicht glauben. Jetzt haben die Leos den den Bestand drastisch reduziert.
      Kommt nichtwieder vor.
      Versprochen! ;)
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Hallo Heiko,

      meine Meinung zu deinem Keller-Projekt kennst du ja eigentlich, obwohl ich es noch nicht in Gänze sehen konnte - sehr gut geplant und umgesetzt! Vor allem freue ich mich darauf, das alles zu sehen, wenn es etwas eingelaufen ist und sich entwickelt hat, sprich die Channa jeweils als richtige Paare unterwegs sind ...
      Also: :respekt:
      Beste Grüße
      Karsten