Mein neues Kellerprojekt, ges. ca. 1500 Liter

    • Mein neues Kellerprojekt, ges. ca. 1500 Liter

      Nun möcht ich euch mal den vorläufigen Abschluß meines Kellerprojektes bekanntgeben.
      Nachdem ich der Oma ihren Bügelraum abspenstig machen konnte, war der Weg frei für die große Aufrüstung.
      Endlich das große Becken planen.
      Nach langem Messen, hin und her, waren nicht mehr als 2 Meter um die verwinkelten Kellerräume zu bekommen.
      Also meinen guten Freund, Froschi, darauf angesetzt, ein entsprechendes Becken zu suchen.
      Na klar, aus seiner Sicht nur Eheim. Er stellte mir das Inspira 600 vor. 200x55x65
      Bekommen wir das getragen???? :/ Geht schon meinte er.
      Alle günstigeren Alternativen wurden ausgeschlagen. Also wurde das Becken Ende September bestellt. Ich hatte dann 5 Wochen Zeit zum Bauen.
      Ein Mediziner mit Maurerkelle? :lustig: Alle hatten Bedenken.
      Mein lieber Neffe fühlte sich zum Glück berufen, mich zu unterstützen.
      Im ersten Versuch haben wir uns an den neuen Unterbau für das bereits vorhandene Juwel, Rio 450, gemacht.



      Wie man sieht, wir haben gutem altem Gasbeton vertraut. Es wurde sogar eine Wasserwaage benutzt, sodass wir tatsächlich am Ende eine gerade Mauer hinbekommen haben.
      Drauf kam dann eine Bambusholzplatte ausm Baumarkt. Da der Bambus sehr, sehr hart ist und wenig nachgibt, wurden zwischen den Steinen und der Platte zur Sicherheit noch dünne Schaummatten geklebt. Sozusagen die Holzplatte schwimmend verlegt. :D
      Das Ergebnis hielt den ca. 600 kg stand.



      Also konnte es, nach 2 Wochen Pause und beobachten, weiter gehen-
      Wir hatten ja Übung und der 2. Winkel stand schneller als gedacht.



      Es ging weiter an die Holzverkleidung. Bei den ganzen Öffnungen hatten wir uns ja einiges an Zägearbeiten zugemutet.
      Der erste Versuch waren 2 Türen und ein paar Regalböden. Und ja es funktionierte, was wir uns vorgestellt haben.



      Es konnte weiter gehen und das Ergebnis konnte sich sehen lassen!



      Nach einigen Problemen mit der Lieferung des Beckens, war es dann Mitte November endlich da.
      140 kg stand auf dem Lieferschein. ?(
      Ein Probeversuch ergab, das heben wir allenfalls mal zu zweit hoch, aber tragen war nicht drin.


      Das Becken wurde von der Spedition netterweise bis in die Garage mittels Hubwagen gestellt. Weiter gings jedoch nicht, da der die Holzpalette nicht durch die nächsten Türen passte.
      Ab in den Baumarkt und ein Rollbrett für schwere Lasten gekauft. Auf das Rollbrett die 2,20m Bambusplatte gelegt und neben das Becken gefahren. Die Bambusplatte musste zuvor noch entsprechend vorbereitet werden. 4 Bohrungen für den Filteranschluss am Beckenboden und 2 cm Styropor-Dämmplatten mussten aufgeklebt werden.
      Das Inspira steht tatsächlich auf der Bodenscheibe und nicht, wie allgemein üblich, auf den Seitenscheiben. Der Originalschrank von Eheim hat einen ca 1 cm hohen Sockel auf dem nur die Bodenscheibe des Beckens liegt und die Seitenscheiben frei hängen. Deshalb musste die Stellfläche absolut eben sein, um nicht einen Glasbruch zu riskieren. Die unschöne Styroporkante wurde später mit schwarzem Sockelklebeband aus Gummi verdeckt.
      Nun fädle er die bereits vormontierten Filteranschlüsse am Glasboden des Beckens in die ca. 5cm durchmessenden Bohrungen auf der Holzplatte mit 2x70 kg in der Hand und ohne vorher abzusetzen.
      Es war eine Herausforderung und der Schweiß stand uns beiden im Nacken. ;(
      Das Becken stand dann irgendwann ausgerichtet auf der Holzplatte und mit dem Rollbrett darunter, konnten wir es problemlos durch die engen Kellerräume fahren.
      Nun nur noch einmal anstrengen und die Holzplatte mit samt Becken auf den Schrank gewuchtet. Viele Grüße an die Bandscheiben.
      Es passte aber perfekt und das Becken stand.



      Ein letzter "Knackpunkt" war dann das Befüllen des Beckens. Würde alles halten?
      Ja es hielt auch bis jetzt nach 2 Wochen.
      Wie man auf dem letzten Bild sieht, gab es da noch eine Lücke zwischen den beiden Becken und da würde eigentlich noch ein 60iger Becken passen. Fast wie gerufen, hat sich Eheim und Zoo&Co für die Lieferschwierigkeiten mit einem Eheim Vivaline 150 (60x50x55) entschuldigt. Meine Frau glaubts bis heut nicht. Das wäre von Anfang an mein Plan gewesen. Nun gut es war nun mal da und passte perfekt in den unnötig freien Raum. :D



      Das Ganze in der Gesamtansicht konnte sich sehen lassen.



      Ach ja Fische sind natürlich auch schon eingezogen. Kurze Vorstellung im nächsten Thema. Vielleicht kann der Admin ja mal ne Ausnahme machen und beide Themen trotz der vorgegebenen Bilderbegrenzung zusammenführen.

      Wer diesen Raum kennt, weiß, dass in der gegenüberliegenden Ecke noch ein Eheim proxima 250 (120x50x55) steht. Ähnlicher Baustil.


      Was nun klar ist, ich brauch einen Drehsessel, um einen Rundblick in meinem Aquarienzimmer zu gewährleisten.
      Ist ja bald Weihnachten! :D

      Zu guter Letzt möchte ich mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die an meinem Projekt mitgewirkt haben.
      Insbesondere bei meinem Neffen, für die tatkräftige Unterstützung, bei meiner Frau, die meine Kreditkarte zwischenzeitlich nicht gesperrt hat, bei einem Zoo&Co Nicolaus Filialleiter aus Bittelfeld, der mehrfach vor Ort war und zwischenzeitliche Schwierigkeiten sofort regelte und bei Eheim für das 2. Becken! :thumbsup:

      Sollten noch Fragen zur Technik sein, einfach in den Eheim Katalog schauen. Die LED Technik ist Klasse und mit dem neuen Controller macht es unheimlich Spass die Lichtfarben im großen Becken zu gestallten.
      Das manche Bilder ein wenig überstrahlt sind, liegt an meinen fotografischen Fähigkeiten.

      Viele Grüße

      Heiko
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Hallo Heiko,

      hast alle sprachlos gemacht! Dafür alles "geliked".

      Steckt viel Herzblut in dem Projekt! Und das mit dem Drehstuhl klappt sicher auch noch! Mächtige Glaskisten hast da untergebracht!
      Eine Frage hab ich noch. Wie machst den Wasserwechsel? Schlauch? Eimer? Hast nen Abfluss im Keller?

      Und noch den Satz: Ein Aquarium kommt selten allein! :D

      :+1: für das Projekt.

      VG
      Mirko
    • Jetzt habe ich mir deinen Bericht nochmal in ruhe angesehen und jetzt stellt sich die Frage: wie habt ihr zu zweit das Becken angehoben und aufgestellt ? ?( mein 2 m Becken wurde mit Schrank genau bis zur bordsteinkante geliefert. Trotz 50 Euro wollte der Lkw Fahrer nicht mit tragen und lachte bloß. Wir haben versucht mit 2 Leuten das Becken zu tragen und letztlich haben wir mit 5 Leuten das Becken auf den Schrank hoch bekommen ohne Schaden zumachen :D .Wenn ihr das zu zweit gemacht habt, dann Hut ab das ist ne Leistung :respekt:
    • Neu

      Hi Steven.
      Ja vor dem Problem standen wir auch. Ich hatte leider keine 5 Leute mehr. Ursprünglich spllte es 10 d eher kommen, da hätte ich ja genug Trägertrupps durch das Börsenvorglühen im Haus gehabt. Tragen war nicht drin, wie ich schon geschrieben hab, wir habens gerollt. Hochheben und ca. 1m von der Palette auf das Rollbrett versetzen, ging aber zu 2. Auch dann mit samt Holzplatte auf den ca. 70 cm hohen Unterbau. Letztlich 140 kg/2 sind 70 kg pro Person. Das musste mal kurz drin sein. Mit der Holzplatte drunter wars zwar etwas schwerer, aber es ließ sich besser anpacken.
      Das Gefühl dabei, war aber tatsächlich kein gutes. 8| Da geb ich dir recht. Der Hersteller meinte auch, nur mit 4 Leuten anheben.
      Vielleicht wars einfach das Freuden-Adrenalin. :lol:

      Grüße
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Neu

      Hallo Heiko,

      hättest was gesagt in Altenburg, ich hätte bestimmt auch mal zeit gehabt :)
      So sehe ich hier den fertigen Raum - Respekt
      Sobald mal Zeit ist werd ich wohl mal bei Dir vorbei schauen- schon um die großen Channas mal zu begutachten. 8o

      Grüße
    • Neu

      Ich weiß immer noch nicht, wer das eigentlich ist? :lustig:
      Wer möchte denn nun hier meine Telefonnummer haben und wohin?
      Warum soll sich ein Gast hier eigentlich nicht beteiligen können? Vielleicht fangen wir Ihn so auch mit einer guten Diskussion noch als zukünftiges Mitglied hier ein! :D

      Grüße an den Gast! ;)

      (PS: warum meldest dich denn nicht mal mit Namen an?)
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Neu

      Ach ich ahne es!
      Lieber Gast, dass du mal auf Channas umsteigen willst, das glaub ich erst wenn so weit ist. Naja genug Futterfisch hättest ja wahrscheinlich! :lustig:

      Naja bist gern hier gesehen, meine Nummer haste ja noch.
      Andererseits überlegt Alex schon lange, sich mal ein 2 m Flachbecken zuzulegen. Da wär bei dir wahrscheinlich vorher auch mal ein Besucht wert! ;)

      Grüße!

      PS: Sone Nummer is fies! Ich dachte schon, das ist jemand aus unserem Verein, oder vielleicht unser alter Moderator, Rene!
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Neu

      Naja, das unterscheidet uns vielleicht von anderen Foren, dass wir hier erstmal jeden Beitrag ernst nehmen und nicht als "Dünnes" ansehen!

      Als Moderator muss ich noch dazulernen. Wie ich gerade mitbekommen hab, muss man diese Gästebeiträge erst vor Veröffentlichung intern freigeben. Ist dann sicherlich ne Möglichkeit nochmal zu intervenieren.
      Es wird wahrscheinlich seinen Grund haben, dass man anonym schreiben möchte. Manchmal liegt es daran, dass man hier eigentlich schon einen Namen hat! :thumbsup:

      Ich hoffe mein Thema artet jetzt nicht in ein Gästeforum aus, dann verschieb ich die Beiträge in ein anderes Thema!

      Nochmals viele Grüße zurück an beide Gäste!

      Heiko
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"