Mein Channa Asiatica Paar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Channa Asiatica Paar

      Hallo Channa-Freunde,

      über die Schlangenköpfe "Asiatica" hat Karsten eine sehr gute Abhandlung verfasst und dem ist nichts hinzuzufügen.

      Mitte August konnte ich ein Pärchen Asiatica erwerben.
      Das Männchen hat eine Länge um die 35 cm, das Weibchen um die 30 cm.

      Vom Halter erfuhr ich, dass sich das Paar erst vor einigen Wochen gefunden hat und noch keine NZ hatte.
      Eingesetzt wurden das Paar in ein Eck-AQ mit 400 l, das unter einem Carport steht.

      Nach 3 Wochen habe ich aber das Paar, auf Grund der Temperaturen, in meine Anlage geholt und in ein AQ mit den Maßen 50 x 75 x 150 cm gesetzt.

      Das AQ wurde nach Channa Art eingerichtet, Wurzeln, Höhlen und Pflanzen, wie es für einen Lauerjäger erforderlich ist.

      Auf eine Heizung wurde verzichtet, da die W.-Temperatur 21° C betrug.

      Beleuchet habe ich das AQ mit 2 dimmbaren LED Alu-Leuchten (3000 K u. 5000 K).

      Gefiltert wird das AQ mit einer 10x10x40 cm Schaumstoffsäule auf die ich eine 500 Aquabee gesetzt habe.
      Die Filterung wird im neuen AQ geändert.

      Ende September habe ich beim WW, an der Oberfläche, zwischen den Pflanzen, Eier entdeckt.
      Durch das Hantieren verteilten sie sich im AQ und die gewünschte NZ blieb leider aus. - Auf ein Neues -.

      Von dem gesamten Vorspiel und Ablaichvorgang habe ich nichts bemerkt. Gemäß dem Spruch: "Im Dunklen ist gut Munkeln".

      Über eine Winterruhe ist man ja unterschiedlicher Meinung. Habe mich für eine noch nicht entschieden.

      Einige Fotos von dem Pärchen.






      Die Geschlechtsunterschiede sind gut zu erkennen.


      Viele Grüße aus Wolfsburg
      Hanno
    • Hey Hanno,

      Schöne Tiere hast du da! Kann es sein, dass die Beiden auch bei einem bekannten Kleinanzeigen Anbieter angeboten standen? Zumindest scheinen sich deine Tiere von meinen rein optisch wesentlich zu unterscheiden (Kopfform, Glanzpunktverteilung usw.).

      Ich hatte jetzt schon mit meinem ursprünglichen Paar einige Gelege, von denen gerade mal 2 einigermaßen etwas geworden sind - ich glaube, die müssen erst ein paar mal üben.

      Demnächst werde ich meinen thread auch wieder etwas fortführen - zur Zeit tut sich bei denen einfach nichts, weil ich schon seit einem Monat die Winterruhe einläute und beide ja auch quasi noch getrennt schwimmen.

      Ich weiß übrigens nicht, ob die Art wirklich zwangsläufig eine richtige Winterruhe braucht, aber zumindest habe ich denen bis jetzt jedes Jahr eine gegönnt, sie vertragen das auch gut und, Ingo hat völlig Recht, die Umstellung auf Frühlingsbetrieb danach führt normalerweise recht schnell wieder zu einer Brut.

      Grüße
      Beste Grüße
      Karsten