Frisch eingetroffen

    • Frisch eingetroffen

      Hallo,
      habe Euch hier gefunden. Lilimaus meinte, ich soll mich erst kurz vorstellen. Wird gemacht:
      Komme aus Pegau südl. von Leipzig. Seit ich denken kann, haben wir Wasser im WZ rumstehen. Zur Zeit sind es 320L, 200L und ein kleiner Würfel mit 64L.

      Habe ein bisschen Erfahrung mit Pflanzen. Von Fischen leider Null Plan, weswegen ich vermutlich reichlich dumme Fragen stellen werde. ;)
      LG! Katja
    • Tiere hab ich auch ein paar. Leider schwimmen immer so ein paar Einzelhelden in meinem Gesellschaftsbecken, die vom Schwarm übrig geblieben sind. Ich habe kein gutes Händchen dafür. ;(

      Also da sind noch 2 Kupfersalmler, 1 Moosbarbe und 2 uralte Kirschflecksalmler. Die schwimmen zusammen mit 5 Sonnenstrahlfischen in dem 200L Becken.
      Außerdem sind noch 5 Sterbais in dem großen Becken und ein dicker roter Saugwels - der ist schon Jahrzehnte da. Ich glaub, den nennt man auch Red Bruno. In dem Minibecken sind nur 2 oder 3 rote Garnelen.

      Ich habe heute mein Wasser gemessen und im Netz nach den Werten geguckt. Es ist voll hart. Das passt nicht zu den Salmlern. Schlecht. :/
      Ich möchte schon lange die Prinzessin von Burundi in mein großes Becken haben. Am Wochenende wollte ich mich mal umschauen, wer mir welche verkaufen kann. Habe schon lauter Steinhöhlen aufgebaut. Ich hoffe, die kommen besser zurecht mit dem harten Wasser.

      Achso, ich heiße Katja.
      LG! Katja
    • Hallo Katja!
      Schön dass du zi uns gefunden hast.
      Dumme Fragen gibts nicht! Immer raus damit.

      Ein Red Bruno und dann Pflanzenliebhaber?
      Das sind absolute Fraßmaschinen. Die haben mir damals sogar Anubiasblätter klein bekommen.

      Ne Gruppe Feenbuntbarsche ist doch was schönes! Der Lebensraum ist zwar weniger pflanzenlastig, eher Stein, Geröll und Höhlen aber dafür ein interessantes Sozialverhalten.
      Was hindert dich daran? Beckengröße passt doch.

      Viele Grüße Heiko
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Hallo Katja, Bist Du sicher, dass es ein Red Bruno ist und nicht ein roter Ancistrus? Die sollen nämlich wirklich nicht gut zu Pflanzengärten passen.
      Die gängigen Salmler kommen eigentlich mit mittelharten Wasser ganz gut zurecht. (Leipzig hat z.B.fast 20°DGH und 700 Mikrosiemens Leitwert.) Solange Du sie nicht züchten willst, wäre das kein Ausschlußkriterium. Wenn deine Kirschflecken so alt geworden sind, kann es ja nicht so schlimm sein in Pegau.

      Die Brichardis kannst Du natürlich in dem Wasser auch gut halten. Bei denen ist bloß das Problem, dass es in der Regel immer mehr werden, weil auch die halbwüchsigen Jungen mit auf den Nachwuchs im Revier aufpassen. Irgendwann hat man das Becken voll und die Biester können sehr dominant zu anderen Fische sein. Wenn Dich das nicht schreckt, dann hast Du einen schönen Fisch ausgewählt. Und auch wenn es in ihrer Heimat kaum Pflanzen gibt, stören sie sich nicht daran. Habe meine Tanganjikas (u.a. Lamprologus leleupi, diverse Schneckenbuntbarsche und Julidochromis immer in bepflanzten Becken gehalten.
      Gruß,

      Michael
    • Hallo Michael,
      also ein Ancistrus ist es bestimmt nicht. Und er sieht genau aus, wie Red Bruno. Aber sicher bin ich nicht.

      Mit den Pflanzen und Saugwelsen ist es oft so, dass die Saugis gern die Pflanzen fressen, wo sie auch gut dran haften können. Großblättrige Pflanzen mit festen Blätter sind besonders beliebt wie z.B. Echinodoren. Die meisten denken, man sollte möglichst feste Pflanzen kaufen, damit die Saugis die nicht angreifen können. Aber genau das Gegenteil führt zum Ziel. Filigrane Sorten, die gleich nachgeben, wenn man sie an"schwimmt", stehen bei Saugwelsen länger unbehelligt, als Anubias & Co. Oder Sorten, die offenbar nicht schmecken, wie Wasserkelche.

      Die Brichardis sind mit Bruno jetzt ganz allein im Becken. Ich glaub Bruno ist da robust. Der ist ja 3x so groß. Gestern konnte ich 1 einzigen Brichardi erwerben. Mehr gab es nicht. Der guckt bissl komisch aus der Wäsche, weil er plötzlich ganz allein so viel Platz hat. :)
      LG! Katja

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ludwigia ()

    • Mit den filigranen Pflanzen hast du absolut recht.
      Bei den Cryptos hab ich aber auch schon andere Erfahrungen gemacht. Ich kenn zwar diese Regel auch. Aber es scheinen nicht alle Pflanzen Bitterstoffe zu enthalten oder manche Saugwelse stört das nicht. Gerade die Brunos haben bei mir alles vernichtet. Trotz Wurzeln, Gurke, Paprika usw. Sei froh, dass es bei dir offenbar nicht so ist.
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"