Wieder zurück

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wieder zurück

      Ein freundliches Hallo an alle .auch ich habe den Weg zurück gefunden und war hier schon mal unter steven1989 angemeldet (glaube ich jedenfalls ).mittlerweile ist bei mir viel passiert .es wurde ein Haus gekauft und nun habe ich endlich mein 2meter Becken was ich immer wollte .seit gestern sind bei mir 4 kleine Oskar eingezogen (sollen 6 werden und muss 2 Stück noch nachkaufen ).ja ich weiß das Becken könnte auch zu klein sein aber ich möchte es versuchen. Vielleicht gibt's hier paar Mitglieder, die schon Erfahrung mit Oskars haben .das wäre schön da ich noch ein paar Fragen habe bezüglich Technik und auch Vergesellschaftung der oskars. Liebe Grüße Steven
    • Hi Steven!
      leg dir bloß deinen alten Namen wieder zu. ;) . Vielleicht können die Chefes deinen alten account wieder aktivieren.
      Steven 1989
      Schönes Becken und Fische, die du dir da zugelegt hast.
      Ich kann zwar an Erfahrung nicht viel beisteuern, aber da wirds sicher genug im Netz geben. Die werden ja sehr zutraulich.
      Ich sag nur noch eins sagen. Nachts nicht erschrecken, wenn die sich schlafen legen. Ich hatte mal ne 4er Gruppe Albinos. Als die nachts plötzlich fast reglos am Boden auf der Seite lagen, war Aktion bei mir. Wasseranalyse, Wasserwechsel mitten in der Nacht.
      Nachdem die am nächsten Tag das gleiche Verhalten zeigten, wurd ich skeptisch. Die legen sich tatsächlich schlafen und brauchen paar Minuten, bis die wieder munter werden.

      Grüße Heiko
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Heiko ()

    • Danke erstmal für die Begrüßung :danke: .ja auf jedenfall ich finde die Oskars haben einfach etwas faszinierendes an sich und sind einfach toll. Einzige Sorge ist halt die Größe des Beckens und vorallem die Problematik der Filterung .auch hatte ich bis jetzt meist bei buntbarschen und wenig Pflanzen das Problem von Algen. An wem muss ich mich hier genau wenden bezüglich meinen alten LoginDaten?

      Gruß Steven
    • Was hast denn für einen Filter dran?
      Wird nicht ausbleiben mit den Algen.
      Hoher Eiweißeintrag durch das Futter, wenig Pflanzen durch die Barsche und warscheinlich ne volle Beleuchtung. Das schreit nach Algenbildung.
      Allenfals richtig runter dimmen, wenn du LED hast. Die richtigen südamerika Schwarzwasserbecken mit großen Cichliden haben viel Holz, Laub und Steine. Viel Huminsäuren und nur einen leichten Schimmer von Licht, spotweise.

      Ich hab an einen kleinen Eheim Außenfilter einen großen Teichdruckfilter von Sera (Sera pond bioaktiv bis 12.000l) vorgeschaltet. Das erhöht das Filtervolumen nochmal um das 5 fache und nimmt so ziemlich alles an Nitrat aus dem Wasser.
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Hallo also ich habe auch Oscars und Cicklas in einem 3 Meter Becken, in kleineren Becken verwende ich auch Eheim. Aber im großen Becken habe ich einen Fluval fx6 mit einem fx5 als Vorfilter in gebrauch. Meiner Meinung nach ist dieser aufgrund seiner höheren Rohleistung besser für ein Oscar Becken geeignet. Also fals du merkst dein Filter ist nicht ausreichend steig auf einen Fluval fx6 um. Ansonsten ganz viel Spaß mit deinem neuen Becken.
    • super jemand der sich auch mit Oskars beschäftigt :respekt: .laut diversen Foren im Netz haben ja ganz viele Leute nur negative Berichte über Oskars geschrieben .ich hätte so viele Fragen an dich bezüglich der Tiere und deren Haltung. Gerade die Wasser Hygiene und die Thematik Algen in buntbarschbecken sind so einige Themen. Auch die Fütterung von Jungfischen (4xtäglich ?)vielleicht kannst mir ja paar Tipps geben, ich wäre sehr dankbar dafür. Im Netz habe ich sehr viel negatives über Oskars gelesen. Möchte es aber trotzdem gern versuchen ,denn eigene Erfahrungen sammeln ist ja auch wichtig.
      Gruß Steven
    • Der Sera ist nur eine Druckfiltertonne ohne eigene Pumpe ( ca. 100€). Es gibt glaube auch ein Set mit einer dazugehörigen externe Teichpumpe ( ca. 200€), die das Wasser aus dem Teich in den Filter pumpen soll. Das Set brauchste nicht. Nur den Druckfilter.
      Den hab ich an den Beckenauslauf angeschlossen. Von dem Sera läuft das Wasser dann in den kleinen Eheim, der es dann wieder ins Becken nach oben pumpt.
      Somit in Reihe geschlissenes System mit einem sehr hohen Filtervolumen.
      Läuft absolut stabil bei mir.
      Es gibt auch günstigere Teichfilter. Das sind aber meist keine Druckfilter, sondern Überlaufsysteme und die laufen dir aus. Hatte das mal mit so einer verschraubbaren grünen Tonne versucht. Trotz Gummiringdichtung tropfte das Wasser am Deckel. Also auf die Bezeichnung Druckfilter achten.
      Es gab nur einmal ein Problem. Im Rahmen einer Beckenneustrukturierung hab ich den Sera für ca. 4-5h still gelegt, ohne ihn sauber zu machen. Ist dann nach 1 Jahr 8natürlich eine große Menge Biomasse an Bakteriellen Schlamm da drin. Der ist mir offenbar durch die 4h fehlender Durchströmung (Sauerstoffeintrag) gekippt.
      Und es gab 2 Tag später einen derartigen Nitritpeak das mir alle Fische verstorben sind. Das Kippen eines zu großen Filtervolumen kompensiert kein Aquarium mehr. Da brauchst dann wirklich den Teich.
      Schlussfolgerung, übertriebenes Filtervolumen schafft eine super Wasserqualität in stark belasteten Becken, dafür höheres Risiko bei falscher Handhabung. Das System muss halt immer laufen oder komplett gesäubert werden.

      Ggf. Kann ich dir mal ein Bild schicken.
      Bilder
      • IMG-20171009-WA0003.jpeg

        1,35 MB, 3.264×1.836, 23 mal angesehen
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Heiko ()

    • ALSO:

      Ich habe den FX5 als Vorfilter und habe dort das Schaufelrad ausgebaut er ist immer aus. Dannach kommt der fx6 in Reihe. Der Kreislauf ist per Lochbohrung an das Becken angechlossen. Einlass eine Seite auslass andere Seite, mit den Seiten ist kein muss aber da mein Becken drei meter lang ist habe ich es so gemacht.

      Die Oscars sind in der Jugend etwas wilder beim fressen ausgewachsen total ruhig. Du kannst sie super vergesellschaften mit anderen Fischen diese dürfen aber nicht ins Maul passen. Dazu muss ich sagen das ich nur ein ausgewachsenes Paar habe. In meinem Becken überleben seit Jahren Regenbogenbuntbarsche, Flösselaale, Heros etc. Von Antennenwelsen rate ich ab, Welse sollten mind 15 eher 20 cm werden. Futter gibt es Cichlidensticks, Teichstiks, Stinte, Muscheln, Garnelen....... Quasi alles solange Fleisch drin und dran ist. Durch die Flösselaale brauchst auch wenig Angst haben das irgend wo Futter gammelt. Sollte Futter nach 2-3h noch im Becken sein hol es raus.

      Anubien hinter Wurzeln eingraben da diese sonst direkt am Ansatz abgeknappert werden. Andere Pflanzen............Kompost

      Ich habe dir mal ein Bild von meinem Becken angehangen, ich bin gerade dabei den Sand raus zu holen deswegen sieht es etwas caotisch aus.
      Bilder
      • ab9df628-edab-4503-a209-3a236e0566bf.jpg

        95,42 kB, 1.280×720, 34 mal angesehen
    • wow dein Becken schaut ansolut klasse aus :respekt: :respekt: :respekt: .3m Becken, dass scheint perfekt für deine Oskars .vorallem keine Algen zusehen und Becken sieht wirklich sauber und ordentlich aus .Danke erstmal für die vielen Tipps. Da ich bloß 800l habe ,hatte ich eventuell an zebrabuntbarsche zur gesellschaft für die oskars gedacht (aussehen ist nicht gerade schön ).werden Antennenwelse gefressen ?im Moment leben 3 Antennenwelse und 4 gerettete Schwielenwelse bei mir mit den Oskars zusammen (meine Oskars sind erst ca 6 cm groß)
      Gruß Steven
    • Boah, diese Wasserratten?
      Würd ich nicht machen. Die ruhigem Oskars mit den laichaggressiven Zebras. Die werden durch ihr ewiges Pimpern ständig Unruhe in die Beckenharmonie bringen. Hohe Reproduktionsrate und wenn die Nachwuchs haben, machen die mit ihren Attacken auch nicht vor den Oskars halt.
      Es wäre zwar bei der Beckengröße sicherlich möglich, aber aus meiner sicht nicht nötig! :whistling:
      Wenn es unbedingt solche Ramler sein sollen, Christian hat ein schönes größes Pärchen einer Meeki Art. Hab den genauen Namen jetzt nicht auf der Pfanne, sind aber nicht die typischen Feuermäuler. Die sehen zumindest hübscher aus und ich glaub er will sie eh abgeben.

      Wenn du noch bissel Aktion haben willst, dann vielleicht auch paar große Salmler z.B Scheibensalmler oder Hechtsalmler.

      Wenn dir die Kontinentalfrage egal ist, dann vielleicht ne Gruppe Prachtschmerlen. Find ich immer seh schön in großen Becken.

      Wenn es unbedingt Chichliden sein müssen, dann vielleicht nicht ganz so ruppig. Die Heros sind sicherlich ne Möglichkeit.
      Ne schöne Gruppe Geophagus wäre auch nett.

      PS: Darf ich mich hier eigentlich mit äußern, auch wenn ich gerade keine Oskars halte?

      Grüße Heiko
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • vielen Dank für eure Hilfe :danke: .heros sehen super schön aus ,aber die werden auch riesig und glaube da könnte mein Becken dann ernsthaft an die Grenzen kommen wenn 4 riesige Fische darin paddeln :? .
      Die antennenwelse werde ich raus lassen obwohl ich halt dachte die sind als putzer und Reste Verwerter ideal .
      Maronibuntbarsche sehen auch super aus aber glaube die sind doch etwas zu schwach um bei den Oskars dauerhaft zuleben ;( .
      Ich werd mich einfach in ruhe umsehen und vorallem auf die Wasserqualität achten weil ich ja auch keine klärgrube im Wohnzimmer haben will :lustig:

      Gruß Steven
    • Jetzt habe ich gerade diese geophagus gefunden und das sind ja super schöne Tiere. Scheint als schaue ich mich in den Geschäften doch nicht richtig um :whistling: .
      Kleiner hacken ist aber das ich kies im becken habe und diese Art wahrscheinlich Sand liebt .
      Da ich das ganze möglichst artgerecht und ordentlich machen möchte werde ich die geophagus leider nicht nehmen können .Aber super Vorschlag von euch! Die sehen absolut klasse aus