Weil wir gerade bei Channas sind.............

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Ingo,

      Deine Nummer hab ich ja. Und sie auch gerade genutzt und Dir eine SMS geschrieben, welche Deine Channa bleheri betreffen.
      Ich hoffe sie ist angekommen, weil: WICHTIG! :D


      Zum Parachanna obscura-Paar:
      Hochinteressant, dass Du meinst BEIDE Tiere zeigen blau...ich guck' mir das mal gerne an, die Tage...




      Hi Karsten,

      na was wäre denn möglich bei Dir?
      Ich mein' was könntest Du wie ansetzen...?....zur Zucht/Verpaarung?
      Deine P.africana wären ja mal geil, aber die waren noch nicht soweit, richtig? -ebenso die Ch.stewartii?
      Wenn Du die Chance hast, Ch.asiatica zu verpaaren...nur zu!
      Bei Deinen Ch.bleheri läufts ja eh :daumen hoch:




      Beste Grüße,
      Holger
    • Hallo Holger,
      Naja - möglich ist Vieles. Sollten sich meine bis dato noch getrennten Channa asiatica bei der Zusammenführung vertragen, dann geht es da bestimmt relativ schnell zur Sache -> die Nachfrage bei dieser Art ist aber leider absolut schlecht; meine Bleheris sind ohnehin recht fruchtbar und ich will von den Nachzuchten auch noch selbst welche behalten (aber nächstes Jahr eigentlich nicht wirklich züchten); meine Stewartiis schicken sich gerade auch langsam an, Paare zu bilden (es sind 6 Tiere, wobei ich mir wegen der Geschlechteraufteilung nicht sehr sicher bin - die sehen sich alle noch zu ähnlich); meine Africanas wären sicherlich vom Alter schon so weit, aber irgendwie wollen die nicht so recht bis jetzt. Außerdem leben die ja auch in Gesellschaft (Polyterus endlicherii + Heteropneustes fossilis als Prädatoren) und überleben würde da wohl nicht viele Kleine. Zumindest habe ich bis jetzt noch keine Hinweise auf irgendwelche Fortpflanzungsaktivitäten bei denen sehen können.
      Auf jeden Fall würde ich aber auch aus Zeitgründen nur eine Nachzucht einer Art pro Jahr präferieren - ist sonst einfach zu viel Arbeit für zu wenig "Ergebnis". Zumal sich das Interesse an Nachzuchten bei vielen Arten ja leider in Grenzen hält, Wildfänge immernoch oft billiger zu haben sind (auch bei Bleheris -> Aqua Global hat deshalb z.B. meine Nachzuchten abgelehnt!!!) und selbst die Dumpingpreise bei Privatverkauf für viele immer noch "zu hoch" sind und versucht wird, Tiere quasi umsonst zu ergattern.
      Grüße
      Karsten

      (Bitte aber nicht schon wieder einen 'dislike' vergeben!)
      Beste Grüße
      Karsten
    • Tja Karsten....wenn es nur so einfach wäre...
      Interesse ja, aber leider keinen Platz derzeit. Das ewige Leiden unseres Hobby's. :whistling:


      Sehr interessant, Deine Ausführungen zu Deinen Tieren.
      Schade, dass die Nachfrage zu den Tieren so gering scheint...

      Meinst Du nicht, dass sich eine Jungruppe Ch.asiatica aus Deiner möglichen Nachzucht doch gut weiter vermitteln lassen würde!?
      Adulte Tiere werden ja öfter mal angeboten, aber Jungtiere, welche man schön aufziehen kann selten. :?:

      ...wegen der Ch.bleheri: is schon krass, wenn Aquaglobal lieber importiert, als auf deutsche Nachzuchten zurückzugreifen.
      Deine Anzeige hierzu is ja noch "online", für einen wahrlich äußerst fairen Preis, wenn man bedenkt, dass WF-Bleheri beim Großhändler für 20€ gehandelt werden. Da verstehe ich nicht, wenn Leute bei Dir dieseTiere noch handeln wollen, wo es doch in diesem Fall schon gar keinen Handelsspielraum mehr gibt...die nächste Stufe wäre doch schon ZU VERSCHENKEN. :S


      Die Parachanna africana wären (allein dokumentationstechnisch!) sehr interessant, sicher auch für andere Liebhaber, aber ich weiß ja von Deinen Videos, dass sie in einem tollen Gesellschaftbecken mit anderen Räubern leben...aber in Zukunft vielleicht mal...wenn sich ein sicheres Paar gefunden hat... ;)


      Zu Deinen Ch.stewartii:
      Es wird sich ja schon über Ingo zu Dir rumgesprochen haben, dass es möglich wäre, übrige Tiere (nach der Paarfindung) aus der 6er Gruppe an den Mann zu bringen....zumindest is mir diese Überlegung des betreffenden Interessenten zu Ohren gekommen...
      Aber erstmal soll sich selbstverständlich aus dieser Gruppe DEIN Paar bilden. Die Videos dazu sehen sehr vielversprechend aus...ich drücke die Daumen. :thumbup:





      Grüße
      Holger
    • Tja Holger,
      Ch.asiatica sind für mich nach wie vor die hübschesten der (noch einigermaßen) haltbaren Channa in dieser Größenordnung, wenn auch mit leicht erhöhtem Schwierigkeitsgrad in bestimmten Belangen, aber nach 2 (leider aber auch nicht wirklich erfolgreichen) Nachzuchten habe ich insgesamt nur 6 Tiere verkaufen können ... die liegen leider "wie Blei" im Regal; sicher auch deshalb, weil man eher sehr Negatives zum Lesen bekommt, wenn man bei google nach der Art sucht. Trotzdem denke ich, bei angestrebter, erfolgreicher Paarhaltung müssen die sich auch fortpflanzen können - ansonsten ist arges "Ramba-Zamba" vorprogrammiert.

      Die Aussage von Aqua Global zum Thema Bleherie-Nachzuchten fand ich auch wirklich schockierend. Da merkt man doch deutlich, wie hoch der Stellenwert von Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewußtsein im Fachhandelbereich so zu sein scheint - schrecklich!

      Wegen der Ch.stewartii's ist bei mir noch nichts durchgedrungen - wird sich aber vielleicht bald ergeben, wer weiß?

      Bei meinen P.africana müßte sich das Paar (sofern es denn wirklich eines ist!) nur mal dazu entschließen, zur Tat zu schreiten - vielleicht sind aber auch die Bedingungen einfach nur nicht richtig, ich weiß es nicht genau...!? Zumindest leben beide friedlich zusammen, ohne irgend eine Blessur, seitdem der dritte im Bunde aus dem Becken raus ist (und bei Martin gelandet war). Demnächst werde ich mal eine größere Säuberungsaktion in dem Becken machen, vielleicht tut sich ja dann mal was?
      Bei Florian hat es ja mit deutlich jüngeren Exemplaren schon recht erfolgreich gefunzt...
      Beste Grüße
      Karsten
    • Hallo ihr Channafreaks... :)

      Hab gestern durch ne Anfrage meinerseits an "diese Adresse" diesen hübschen Channa in dessen Bestandsliste entdeckt...! Ein "Channa spec. fireback"
      Bei Ebay isses ein Jungtier...

      Hab mir bei Google dann mal die Art im Allgemeinen angesehen..., und muss sagen, die sind ausgewachsen wunderschön...!!! :thumbup:
      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…s&utm_content=app_android

      Lg
      manu
      Nobody's perfect...!!!
    • Hi Manu,
      danke für den Hinweis - ist mir auch schon aufgefallen (seit wann googlest du Channa - entwickelt sich da ein neues Interesse ;) ?)
      Ist eine verwandte Variante aus dem Gachua-Formenkreis, wird relativ wuchtig, ist wirklich hübsch gefärbt und es handelt sich um eigentlich rein tropisch zu haltende Channa - kann man auch bei youtube unter "flameback" finden. Ich hatte auch schon öfter überlegt, mir diese Art zuzulegen, aber meine Becken waren irgendwie immer vorher schon voll ... :D
      Beste Grüße
      Karsten
    • taxonomisch hat man sich ja noch nicht festgelegt, bzgl. der Artzuordnung, sonst würde er wohl channa gachua spec. Fireback oder FO Laos genannt werden. Auch wenn er den gachua Komplex ähnelt, gibt es doch paar Unterschiede.
      Außerdem erhöht sich der Preis, wenn man eine eigenständige Art auf den Markt bringt.
      So richtig scheint kein Interesse bei den Biologen zu bestehen die Familie der Schlangenköpfe genauer zu differenzieren.
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Naja . . . , bei mir gibt es schon seit längerer Zeit nix so wirklich fürs Forum zu berichten. Meine Fischis sind arten- und anzahlmäßig immer noch dieselben, gibt auch keinen Nachwuchs und Nix abzugeben...
      Gibt immer nur füttern und guggen und Becken sauber machen . . .
      Da lässt dann irgendwo auch bissl die Begeisterung für die Fische nach...

      Ich werd versuchen, mich zu bessern...
      Mal wieder öfters hier reinschaun, und bissl mitstänkern und so. :rolleyes: ^^

      Eure Channas hab ich mir natürlich auch bei Google angesehen...! 8)
      Nicht nur den "feurigen".
      Aber wer das Feuer im Namen trägt, muss ja ne besonders kräftige orange- oder Rotfärbung aufweisen! Also gugg ich mir dann solche Fische erst recht an... :)
      Für mich kommen die Channas dennoch nicht infrage. Macht euch da mal keine Hoffnung...!!! :saint:
      Auch wenn das Becken von mir 2 Meter lang und schöne 55 cm breit ist. Bei nem Wasserstand von dauerhaft 20 cm und ständig offenem Becken ginge das sicher nicht lange gut...

      Lg
      manu
      Nobody's perfect...!!!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lilimaus ()

    • Mahlzeit,

      Heiko schrieb:

      So richtig scheint kein Interesse bei den Biologen zu bestehen die Familie der Schlangenköpfe genauer zu differenzieren.
      und dabei schwimmen die schon seit einigen Jahren bei Channaliebhabern.......

      Lilimaus schrieb:

      Für mich kommen die Channas dennoch nicht infrage. Macht euch da mal keine Hoffnung...!!!
      sag niemals nie !!!!!!!!!!!!!!!Komm uns mal wieder besuchen,da aenderste Deine Meinung ganz schnell :pfeif:

      Gruesse
    • hey manu,
      na da haste Dir aber auch gleich den Farbenfrohsten Artgenossen aus gesucht ...die demzufolge auch gleich mal
      teuer gehandelt wird!
      Wenn er mal Angeboten wird :cursing:


      Lilimaus schrieb:

      Naja . . . , bei mir gibt es schon seit längerer Zeit nix so wirklich fürs Forum zu berichten. Meine Fischis sind arten- und anzahlmäßig immer noch dieselben, gibt auch keinen Nachwuchs und Nix abzugeben...
      Gibt immer nur füttern und guggen und Becken sauber machen . . .
      Da lässt dann irgendwo auch bissl die Begeisterung für die Fische nach...
      :lustig: :lol: :D die manu wieder!

      Ganzeinfachdiefalschen :fisch: :fisch: :fisch: gewählt !
      Ganz wie in der Politik :pfeif:

      @manu wir glauben an Dich und deine Verbesserungen sollten nicht nur mit Anwesenheit glänzen !

      Beste Grüße Maik
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :pfeif: