Channa spec. Cobalt blue

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Channa spec. Cobalt blue

      Beckengröße:
      50x50x50 zur Zeit,
      später ein 120x40x50

      Beleuchtungstechnik:
      50cm LED Alu-Leisten,




      Filtertechnik:
      Luftheber,Doppelter Bio Schwammfilter XY-2831 - Nova


      Heizungstechnik:
      keinen


      Sonstige Technik:
      keine

      Wasserwerte:
      unbekannt, Wassertemperatur [i]25°C[/i]


      Dekoration:
      mehrer Hölzer und eine größere Wurzel; Korkröhre und Plaste-röhren


      Pflanzen-Besatz:
      Schwarzwurzelfarne,Vallisneria



      Aquarium-Bewohner:
      Channa spec. Cobalt blue

      Turmdeckelschnecken ;)



      Hallo Channa Freunde,
      heute stelle ich mal meine cobalt blue vor.
      Erstmal eine kurze Vorgeschichte da ich diese Art ja nun schon länger zu Hause bei mir Schwimme habe ;)

      Unser Heiko hat die Art ja mal Nachgezogen wo er noch bei uns in Leipzig wohnte .
      Auf jeden Fall hat er es nach langen doch geschafft mich zu Überreden eine kleine Gruppe von Ihm mit zunehmen !
      Die habe ich dann alle Aufgezogen bis hin zur PAAR-Findung .
      Das Paar bewohne dann bis letztes Jahr ein 160l Becken.
      Die beiden waren sehr Harmonisch und eher sehr Ruhige Fische ....außer es gab Futter !

      Sie hatten sich auch mehrmals Verpaart ,leider wurde nie was draus weil der Bock immer die Eier verschluckt hatte!
      Einmal saugte er einen Mehlwurm auf und dabei verlor er die Eier....aber er sammelte Sie alle wieder auf!
      Ein sehr seltener Anblick .

      Letztendlich fand er leider einen Weg nach draußen über den Hamburger Mattenfilter und schob da wohl die Deckscheibe weg und sprang raus ! :motz:
      Er war nicht mehr zu retten , drei Tage später war er Tot !

      Ich fand es dann doch schade weil ich mich so an die Viecher gewöhnt hatte .
      Darauf hin setzt ich mir das Ziel mir einen Bock zu besorgen und eine Zusammenführung zu wagen !


      hier einige Bilder von den Paar

      ...Fortsetzung folgt



      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :pfeif:
    • so ok nun gehts weiter:

      Durch Zufall entdeckte ich eine Anzeige wo eine Channa-Kollege eine Jungen Bock abgeben wollte und wie der Zufall es auch wollte
      brauchte mir Nicole den Burschen von einer Tagung mit.
      Er war nur halb so groß wie mein Weib hier, ach wenn überhabt....

      Also zog ich Ihn separat in einem Becken größer bis er auf 2-3cm ran kam an die Größe vom Weib.

      Dann vor ca. 3 Monaten setzte ich die beiden zusammen in einen 50er Würfel gut bepflanzt ,viele Verstecke und genügend Holz.
      Ohne weitere Verkommen leben Sie nun schon seitdem in diesem Becken.
      Sind beide nun noch etwas gewachsen...Weib ca.18cm und der Bock ist 16cm.
      Bei einem Alter von 3 Jahren das Weib und knapp 1,5 Jahre der Bock!

      Ich muss gleich vorweg nehmen das es nicht an dem Becken liegt ,weil sie nicht 25-30cm groß sind!
      Das Weib hatte im 100x40x40 Becken genug Platz,Futter und Zeit sich weiter zu Entwickeln...aber Sie tat es nicht!

      Auf jeden Fall hatte die Zusammenführung Erfolg ! :daumen hoch: :thumbsup:

      Ich konnte schon beobachten wie Sie einen tanz vorführten und der Bock dann auch Eier im Maul hatte.
      Aber nix wurde draus -------
      Vor einer Woche dann wieder einen dicken Kehlsack.
      ca.vor 3 Tagen muss sich der Bock erschrocken haben und ich konnte sehen das er 2-3 Larven aus dem Maul verloren hatte.
      Diese sanken aber ohne Lebenszeichen auf den Boden!! :oops:

      Heute konnte ich dann sehen das sich eine Larven an der Frontscheibe bewegte und aber gleich der Papa zur stelle war und Sie wieder Aufsammelte .....

      Also kann ich wohl davon aus gehen das alles gut geht und ich mit meiner zusammenführen zwei Blutsfremder Channas erfolg haben und es zu NZ kommt!
      Gleichzeitig wird bewiesen das auch größere Channas in kleineren Becken zusammen leben können und sich sogar Fortpflanzen !

      Des weiter muss ich auch sagen das es nicht die erste Zusammenführung von mir ist!
      Die TH03/02 wollten das beide nicht und es ging kein Weg rein! Aber ich versuchte alles........

      Es kann klappen ,muss aber nicht !So ist das mit den Channas....wie bei uns Menschen auch :pfeif: :o

      Weitere Infos /Bilder folgen dann....
      hier noch schnell ein..zwei Bilder


      Grüße Maik
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :pfeif:
    • ...Ja Karsten, die zwei Bilder vor deiner Antwort... das ist der NEUE! :pfeif:
      Erster Betrag von mir war mit dem Alten Bock!
      Zweiter Betrag schon der neue.....sehen sich aber sehr ähnlich ! :lustig:
      Hab ich wohl nicht mit rein geschrieben..Sorry
      Also das ist der ca.1,5 Jahre junge Bock der jetzt auch die Larven austrägt.

      LG Maik
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :pfeif:
    • Ja Maik,
      Habe ich mir auch grad überlegt...konnte ich nicht abwarten ;)
      Übrigens, Brucki schrieb einmal, daß er sein damaliges Paar Channa asiatica über mind.2 Jahre in einem 80er Würfel hielt und auch vermehrte (die Eltern meiner Tiere übrigens). Das geht also, wenn der Pfleger wichtige Grundsätze der Fütterung, Einrichtung und Temperaturführung beachtet - Erfahrung ist also ALLES und dann funzt es.
      Ich drücke dir die Daumen für die weitere Entwicklung der Larven!
      Beste Grüße
      Karsten
    • Nun konnte ich gerade beobachten das der Papa die kleinen schon mal raus lässt! :shock:
      Wider erwartend hat er Sie oben in der Korkröhre abgesetzt und nicht wie so mancher Channa Sie in eine selbst gebauten Sandmulde (kuhle ) zusammen hält!
      Auch konnte ich sehen das Sie schon recht groß sind ..ca.1cm ?!?!
      Aber wie viele es sind konnte ich noch nicht aus machen.
      Die Mama ist nun auch mit in der Korkröhre

      :cool :
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :pfeif:
    • Guten Morgen ,

      Ihr armen Unheilbaren Seelen :pfeif:
      Ich freu mich das es Ingo und Nicole wieder mit dem Channafieber erfasst hat !
      Und es scheint mir auch so als hätten wir Ihr im AQ-Forum noch mehrere neue Channa Liebhaber unter uns ?!?
      Ist natürlich für die "ChannaOstGruppe" ne tolle Sache und eine Bereicherung für unser Schönes AQ-Forum Leipzig :thumbsup:
      Daher bin ich sehr gespannt was sich da noch tut !? :+1:

      Ingo,viel kann ich erstmal nicht tun für die Kleinen!
      Das müssen die Eltern erst mal selbst in die Flossen nehmen.......
      Aber ich sehe zu alles möglich zu machen und diese NZ zu erhalten! :cool :

      Schönes WE Leute

      Maik
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :pfeif:
    • Moin,

      Flussmonster schrieb:

      Ingo,viel kann ich erstmal nicht tun für die Kleinen!
      ja,ich weis.Ist ja nicht so dass Channas gleich mal ihre Jungen auffressen wie etwa duemmliche Barsche.
      Meinte nur halt mal zwei Blicken drauf zu werfen oder so.
      Hab mit die letzten Tage einige Videos von Cobalts reingezogen......infiziert!

      Gruesse

      uebrigens,-den Bengalenbabys gehts hervorragend.Die fressen schon junge weisse Muelas.Nicole war gestern noch Lebenfufter keschern.Sind ganz viele weisse Minimuelas dabei.Prima Futter!
    • Schöne Fische & Gratulation zur Brut!

      Auch wenn ich mir hier keine Freunde mache, aber Fische dieser Grösse in einem 50er-Würfel hat nix mit fortschrittlicher Aquaristik zu tun! Die können sich ja genau einmal umdrehen, wenn die Einrichtung es zulässt, und dann ist schon fertig. Und jetzt kommt mir nicht mit, Du hast ja keine Ahnung von Channas. Ich habe Channas schon in natura gesehen. Sie können schwimmen und nicht zu schlecht ;) Auch Fortpflanzung ist kein Indiz dafür, dass alles richtig gemacht wurde. Viele Fische versuchen sich auch unter suboptimalen Bedingungen in die nächste Genration zu retten. Warum gibt es in der Channa-Haltung so viele Probleme? Weil die Tiere in viel, viel zu kleinen Behältern gehalten werden.
    • Hi,
      Keine Freunde machst du dir hier so sicher nicht-nicht jedes Forum rekrutiert sich aus besserwissenden A...löchern ;) .
      Wie dem auch sei-Channa können beides, gut schwimmen in weiten Gewässern und auf kleinstem Raum leben, wenn der Regen auf sich warten läßt. Channa striata findest du z.B. in Thailand in "Pfützen" am Wegesrand im Wald als auch in Stauseen; viele gachua Varianten leben zum Großteil in Restlöchern irgendwo im Wald usw. ...
      Und weil bei dem meisten Arten der Gattung beides geht, können sie auch im AQ gern auf das Eine verzichten, wenn das Andere stimmt - das macht es ja so spannend mit denen! Und stimmt - mehr Platz ist meistens besser.
      Grüße
      Beste Grüße
      Karsten
    • hobby schrieb:

      Warum gibt es in der Channa-Haltung so viele Probleme? Weil die Tiere in viel, viel zu kleinen Behältern gehalten werden.
      das ist aber sehr verallgemeinert und definitiv nur bedingt richtig!
      Man kann die Platzbeduerfnisse von Tieren in freier Wildbahn nicht mit denen in"Gefnagenschaft"vergleichen!
      Nur die wenigsten Tiere bewegen sich mal eben nur zum Spass.Warum wandert z.b.ein Gnu tausende von Kilometern?Weil es dem Regen und damit dem Futter hinterherrammeln muss.Das nur als Beispiel.

      hobby schrieb:

      Und jetzt kommt mir nicht mit, Du hast ja keine Ahnung von Channas.

      tja..............dazu siehe unten.

      hobby schrieb:

      Ich habe Channas schon in natura gesehen
      das ist ein riesiger Unterschied!!!!!!!!!!
      Auch ein Channa schwimmt in der Natur nur wenn er MUSS.Channas sind auch in der Natur keine schwimmfreudigen Fische.
      Im Aquarium besteht kaum ein MUSS.Er bekommt das Futter was er in der Natur erst stundenlang suchen MUSS quasi vor die Nase gesetzt!Warum also bewegen.Um zu schaun was diese komischen Flossenlosen Wesen da drausen treiben?Das ist eine Moeglichkeit.Weil der Parnter staenkert?Auch moeglich nur-der staenkert in nem 50er Wuerfel ebenso wie in nem 2m Becken!
      Das weis man aber nur enn man sich mit Channas beschaeftigt.
      Die meisten Probleme,sprich klopperein enstehen weil der eine zum andern ins Revier paddelt und der grad mal keinen Bock hat oder sich einfach nur belaestigt fuehlt.Schon gehts los,egal wie gross das Becken.Hat aber keiner der Beiden ein eigenes Revier passieren Klopperein viel,viel seltener.Das haben etliche Beispiele in der Vergangenheit gezeigt.
      Dazu muss man sich aber schon etwas mit der Haltung von Channas beschaeftigen und nicht mal eben aus dem Verhalten anderer Fische oder anderer Tiere allgemein ableiten!Wer sich also nur mit z.B.Barschen beschaeftigt kann nicht mal eben was ueber Channas schreiben.Ich selber habe z.B.keinen Plan von Malawies und werde mich darum auch hueten irgendwas darueber zu schreiben wenn jemand etwas dazu schildert oder Fragen dazu hat.
      Davon abgesehen,-und das ist wohl das Wichtigste dazu:Ein Channa zeigt Dir ob er sich wohlfuehlt oder nicht.Doch um das zu sehen muss man sich eben auch mit Channas beschaeftigen!Ich kenne die Cobalts von Maik und habe noch nie gesehen dass die sich irgendwann mal umwohl gefuehlt haben.
      Die Haltung von Channas ist in der Aquaristik mit nichts anderen zu vergleichen,mit Nichts!Channas machen prinzipiell nicht das was man von denen erwartet.

      Gruesse
    • Morgen!
      Na viel mehr gibt es ja nu nicht mehr zuschreiben da Ingo sehr nahe liegend zum Thema schon geantwortet hat!

      Danke!


      hobby schrieb:

      Warum gibt es in der Channa-Haltung so viele Probleme?
      Probleme habe ich nicht ! Und das sich die Channas nur über irgendwas retten wollen kann ich auch nicht nachvollziehen!
      Fische die im AQ geboren wurden und auch aufwachsen nehmen sich der Umgebung an !
      Ich kann mir aber sehr wohl vorstellen das wenn man Wildfänge ins AQ steckt zu Problemen führen kann!

      So ist es aber bei mir nicht, auch bin ich nicht für Wildfänge zuhaben.

      Ps: hobby, Ahnung scheinst Du mir wirklich nicht zuhaben, siehe auch andere Beträge von Dir!
      Aber sei mir nicht böse......ich bin es Dir auch nicht!
      Ich wusst auch das es hier Menschen gibt die eben auch anderer Meinung sind..auch wenn Sie sich nicht mit diesen Arten auskennen!

      Aber das ist ein Forum und da kann man gern so was ausdiskutieren !

      LG
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :pfeif:
    • Moi'n . . .

      Muss mal meinen Senf dazugeben... : )

      ""Der eigentliche Laichakt gleicht dem der verwandten Labyrinthfische.""

      Das hab ich gestern bei Wikipedia gefunden...

      Interessant ist hier nicht der "Laichakt", sondern der Hinweis, dass die Channas mit Labyrinthern verwandt sind. Also mit Kampffisch, Fadenfisch und Co.
      Die Labyrinthfische haben zum größten Teil ebenfalls einen geringen Platzbedarf. Das heißt also, dass man die Channas gut mit der Labyrinthfischhaltung vergleichen kann . . .

      Richtig...??? ;)

      Und für eine kurzfristige Unterbringung sind 50x50x50 cm nicht zu wenig! So sehe ich das jedenfalls...
      Nehmt euch mal ein Maßband, und baut euch gedanklich einen Kubus daraus...
      Das ist nicht wenig . . . !
      Die Fische sind schließlich momentan gerade mal um die 16 cm gross. Da hab ich schon wirklich schlechtere Haltungsbedingungen sehen müssen. Wenn es auch keine Channas waren...

      So. Nun haben die Kenner wieder das Wort...

      Lg
      manu
      Nobody's perfect...!!!
    • Hallo manu,

      ja das ist Richtig! Es sind auch Labyrinther Fische.

      Platz is in der Kleinsten Hüte .......na ja man bedenke auch das die Channas auch Lauerjäger sind .
      Es gibt natürlich auch channas die auf die Jagt gehen , die meisten aber warten bis das Futter zu Ihnen kommt!
      Zumal diese AQ-Fische das genau wissen und auch nicht anders kennen .
      Daher mache ich mir keine Sorgen!

      Diese Fische sind zudem auch noch sehr Anpassungsfähig und wie Ingo schon beschrieben hat zeigen Sie einem wenn was nicht stimmt.

      Ich hab natürlich mit Diskussionen hier gerechnet wegen dem 50iger Würfel!!!
      Ich bin da immer ganz ehrlich und gebe meine Parameter an!
      Auch wenn mal was nicht so klappt wird das so geschrieben!
      Wenn dann andere Channa Halter was daraus lernen und es dann bei Ihnen auch klappt is das doch super...

      in diesen Sinne....

      LG Maik
      Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :pfeif: