Anzucht von Rettichtierchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzucht von Rettichtierchen

      Hallo Forum!

      Ich habe mir von Bernd alias Common einen Ansatz Rettichtierchen schicken lassen, um die kleinen Makropoden von Backfisch 88 füttern zu können.
      Da die ganze Aktion derart erfolgreich war, sind wir zu der Erkenntnis gekommen, die Konversation hier zu veröffentlichen.
      Also sollte jemand mal ähnliche Fragen zum Ansatz von Rettich-Infusoren haben, dann hier ein paar Informationen.

      Common alias Bernd schrieb:

      Ich schick dir einen Ansatz Rettichtierchen zu.
      Vorbereitungen kannst du ja soweit schon treffen, als da sind:
      -vernünftige Entnahmepipette besorgen (nehme die Dichtearäometer ausm KFz -Wesen, weil sie so schöne Gummibälle zum drücken haben),
      - 2-3 weithalsige Flaschen (Punica, ACE etc.)
      - Kaffeeweisser oder 10%ige Kaffeesahne)
      - Lupe zur Ergebniskontrolle..
      - wenn du möchtest entsprechende Mikrosiebe , nehme ich aber nicht, verfüttere direkt aus den Flaschen..
      zur Not kann ich dir auch noch ne Bedienungsanleitung dazu machen...

      Heiko schrieb:

      Werde die Vorbereitungen treffen! Hätte da noch ein paar Fragen.....


      Vielleicht geht auch ne Spritze zum Aufziehen für die Entnahme? Sonst besorg ich mir ne Pipette!
      Common
      Geht zur Not auch, aber mit Gummiball macht sichs eben am einfachsten.

      Wie viel ml verfüttert man denn dann so?
      Common
      Soviel du der Meinung bist, sie müssten es haben , aber im Schnitt immer so um 20ml in die Jungfischwolke...

      Entnimmt man die von der Oberfläche oder vom Boden?
      Common
      Die bilden Wolken, in die gehst du rein mit der Entnahmespitze...

      Kann ich normales Leitungswasser nehmen? Oder muss das enthärtet sein? Wir haben auch Regenwasser aber das ist natürlich nicht besonders keimarm.
      Common
      Ich nehme nur normales "über"hartes Leitungswasser.

      Welche Temperaturen, Licht für den Standort?
      Common
      Licht brauchst du oder eben sie keines, gehn aber zum Licht, wenn du sie rausholst/
      wenn du viele brauchst, gerne über 22 Grad und bissel höher, aber nicht viel,
      der Stoffwechsel und die Vermehrungsrate steigen mit der Temperatur,
      dadurch dann leider auch der "Duft", meine stehn bei ca. 18°aufm Kellerfussboden...


      Muss da noch irgendwie ne Zirkulation rein oder ist das einfach stilles Wasser in der Flasche.
      Common
      Stilles Wasser, die sorgen schon selbst für die Bewegung
      Wichtig: Deckel nur lose aufsetzen, das Wasser muss atmen können..., hatte ich vergessen!


      Notwendige Wasserwechsel?
      Common
      Erst oder sobald sich etwas Geruch einstellt...,bis auf den braunen Bodensatz alles in neue Flasche
      mit abgestandenem Wasser kippen und gleich wieder befüttern...
      den Bodensatz kannst du auch wieder auffüllen, aber noch nicht füttern,
      erst nach zwei bis drei Tagen, später dann irgendwann einmal wegkippen.
      Eine Empfehlung noch: Besorg dir zusätzlich eine grosse 5l-Flasche , wie sie es manchmal für Fruchtsäfte gibt
      oder eben für demineralisiertes Wasser,
      die kannst du sehr gut als Daueransatz irgendwo frostfrei natürlich lagern mit einem Ansatz..Riechen dann auch nicht mehr....
      Wenn dann mal nach nem halben Jahr wieder Bedarf besteht, einfach anfüttern, abwarten , bis sich erste Wolken gebildet haben
      und dann wieder auf einzelne Verbrauchsflaschen umfüllen... so ist immer was im Haus oder zum Weitergeben...
      Nimm für das tägliche Füttern lieber eine 1- 1/2l Flasche, da kriegst du die Rettichwolke besser mit Pipette "gegriffen", weil schlankerer Hals...



      Noch eine Frage, wie oft und wie viel fütterst du mit dem Kaffeeweißer?
      Common
      Mache das mit dem Kaffeeweißer immer so alle drei Tage, das Maß ist zum einen der "Duft",
      den man nicht unbedingt haben muss, und zum anderen die Trübung, die erst mal aufgefressen werden muss...
      Wenn also die Ansatzlösung klar ist, etwas (ganz wenig!) von dem Weisser drüber streuen, so um max.1g würde ich denken...
      du siehst das dann schon, übrigens sehr fotogen, nach unten durchsinken,
      und mit der Zeit verteilt es sich in der ganzen Flasche und trübt den Inhalt





      Noch eine kleine Anekdote! :love:

      Common schrieb:

      ...sind unterwegs...
      sorg für die Flaschen mit abgestandenem Wasser.
      Adresse auf dem Päckchen...
      nehme gerne 70er Briefmarken.

      Heiko schrieb:

      Oh danke! Könnte ja heute dann vielleicht ankommen!
      Mit Briefmarken hab ichs leider nicht so, Berd!
      Was heißt denn 70er? Aus den 70er Jahren?
      Ich lass mir was einfallen.

      Common schrieb:

      :lustig: Nee, meinte 70 Cent, die aktuelle Marke für Briefe....

      Heiko schrieb:

      Sind angekommen und leben noch trotz der 36 h DHL!
      Zumindest unter Lupe hab ich kleine weiße Punkte schwimmen sehen. Sind jetzt erstmal auf 2 Kanister verteilt und ich hab gefüttert.
      Werd mal die nächsten Tage abwarten, ob sie sich vermehren.
      So die Tierchen haben sich jetzt seit 5 d bei mir akklimatisieren können.
      Ich habe den Ansatz von Bernd in 2x5 l Einmachgläser verteilt. die stehen bei Raumtemperatur ca. 18°C.
      Hab gleich ein wenig angefüttert und siehe da, heute klärte sich die Trübung etwas und die Tierchen sind durch eine seitliche Lichtquelle bereits mit dem bloßem Auge zu erahnen.
      Unter der Lupe zeigen sich dann viele kleine weiße Stäbchen wuseln.
      Der Ansatz hat sich deutlich vermehrt.
      Werd nun etwas in eine kleinere Flasche abfüllen, und dem Backfisch 88 zur Verfügung stellen.
      Mal sehn, ob es beim Ihm auch erfolgreich klappt.

      Vielen Dank an Bernd!!!
      Hab mir schon was nettes für deine Hilfe einfallen lassen. Muss nur noch den Weg zur Post finden! ;)

      Grüße Heiko

      Ich hoffe man kanns etwas erahnen im Video!
      Bilder
      • 20170428_180001.jpg

        3,81 MB, 5.312×2.988, 186 mal angesehen
      • 20170428_151847.jpg

        2,33 MB, 2.988×5.312, 127 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Heiko ()

    • Ich hab meinen Ansatz auf Sparflamme laufen, da zur Zeit nix da ist, was drauf abfahren würde!
      Ich kann mal schauen, wie schnell brauchste das denn? Ich komme eher selten nach Leipzig. Würde ggf Bescheid sagen, wenn ich mal wieder in der Beziksstadt bin.
      Grüße Heiko
    • Wenn du nach Altenburg kommst kannst dir meine Zucht abholen. Ich hab jetzt wieder angefüttert und siehe da es vermehrt sich. Inklusive 4l Glas mit verschließbarem Deckel mit Gummidichtung. 5€ weil das Glas mal 10€ kam.
      Mein Neffe hat auch noch ne Zucht, das reicht uns.
      Grüße Heiko
    • Hallo, gefüttert wird mit Kaffeesahne 10% ( 12% wäre wohl besser ) und gehalten werden sie in Wasser. Bei der Menge an Tropfen muss man sich rantasten, nach 2-3 Tagen sollte das Wasser wieder klar sein. Bananenschalen, Heu usw würde ich nicht mit rein geben da man sich dadurch andere Infusorien mit in die Kultur holt und diese sich evtl durchsetzen oder gar deine ganze Kultur auffressen.

      VG