Parachanna africana ... Haltungs-Doku

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallöchen allerseits, hab total übersehen dass ihr trotz Sommerloch relativ aktiv wart! (Hab keine Benachrichtigungen gekriegt)

      War selbst etwas nachlässig mit der Aquaristik, da die africana Jungfische aber mittlerweile schon mal einen Tag ohne Futter aushalten war das kein Problem.
      Die Elterntiere sind wieder wieder ziemlich zutraulich. Eines ist glaub ich das Männchen, hat eine viel dunklere Färbung und ist recht mutig. Das vermeintliche Weibchen hat eine vergleichsweise helle Färbung und ist viel mehr versteckt.
      Sie schauen meistens raus und beobachten das Geschehen in unserer Wohnküche ^^ So weit ich es beobachten kann vertragen sich die zwei recht gut, sind meistens nicht weit voneinander entfernt.
      Fressen tun sie derzeit auch Cichlidensticks sehr gern - gottseidank -ist schon viel einfacher wenn man nicht so viel Zeit hat.
      Würmer und Heuschrecken kriegen sie aber auch ab und zu.


      Issy schrieb:

      Hi Florian,
      da bekomme ich ja fast feuchte Augen, so gut, wie das bei dir klappt - also sowohl die Nachwuchsaufzucht als auch die Pflege der Eltern nach der Jungfischentnahme!
      Meine Fragen daher:
      Wie groß sind eigentlich die Elterntiere ungefähr derzeit (das Alter müsste ja irgendwie so zwischen 1,5 und 2 Jahren sein)?
      Die Kleinen sind also noch lange nicht so weit, verkauft zu werden oder?
      Was kostet denn in etwa ein Fisch-Versand (meinetwegen mit GO! o.ä.) von Österreich nach Deutschland derzeit? (irgendwie finde ich das über meine Vorzugsfirma nicht direkt heraus)
      Ich glaube die Elterntiere sind derzeit so über 20cm, 25cm das Männchen vielleicht. Tu mir aber schwer mit dem schätzen, muss mal ein Lineal beim Füttern hinhalten. Bin gespannt ob sie noch größer werden, wie groß sind deine? Machen wir einen Channavergleich :lol:

      Also die Kleinen sind ws schon ziemlich stabil, die größeren haben so ca 4cm. Ich würde aber schon noch warten bis sie mindesten 6cm groß sind. Außerdem würd ich gern noch sehen wie sie sich umfärben, und generell möcht ich sie noch eine Zeit lang beobachten :P Machen mir sehr viel Freude.

      Fressen tun sie wie die Mähdrescher, geb ihnen oft 2mal pro Tag was - Frostfutter wie weiße Müla, Krill oder gschnittenes Fischfleisch und Muscheln. Fertigfutter wie Sticks oder Granulat schauen sie nicht an.
      Werd jetzt mal anfangen kleine Rotwürmer zu verfüttern, was gebt ihr Jungfischen so wenn sie zu groß für Mückenlarven werden?

      Der Versand für meine 2 großen africanas hat glaub ich 50€ gekostet. Funktionierte prima, am morgen waren sie abholen, und am nächsten Tag in der früh schon in Düsseldorf :)

      PS: Ich weiß dass der Totenschädel im Becken kitschig ist, irgendwie ist der mal im Einkaufskorb gelandet obwohl ich sonst kein Freund von diesem Dekozeugs bin...
    • Hi Florian,
      Totenschädel sind immer etwas kitschig, aber ich hatte auch mal eine Zeit lang so etwas wie ein Auto aus Steingut in einem AQ, weil es einfach auch eine gute Höhle war. Zum Glück hat meine Tochter das Ding dann mal bei einer Reinigungsaktion in die Hände bekommen :D

      flothun schrieb:

      hab total übersehen dass ihr trotz Sommerloch relativ aktiv wart!
      ... aber immer doch ;) , schließlich schlafen die Tiere ja auch nicht.


      flothun schrieb:

      Fressen tun sie derzeit auch Cichlidensticks sehr gern - gottseidank -ist schon viel einfacher wenn man nicht so viel Zeit hat.
      Würmer und Heuschrecken kriegen sie aber auch ab und zu.
      ... das finde ich wirklich erstaunlich, obwohl meine in dem Alter auch noch deutlich toleranter gegenüber fremdartiger Nahrung waren - Sticks und getrocknete Kleintiere gingen da problemlos und dann auf einmal nicht mehr. Allerdings bei einem Freund, der ziemlich genau gleich alte Tiere wie ich hat, sind die auch deutlich entspannter, was die Futteraufnahme angeht.


      flothun schrieb:

      Also die Kleinen sind ws schon ziemlich stabil, die größeren haben so ca 4cm. Ich würde aber schon noch warten bis sie mindesten 6cm groß sind. Außerdem würd ich gern noch sehen wie sie sich umfärben, und generell möcht ich sie noch eine Zeit lang beobachten Machen mir sehr viel Freude.

      Fressen tun sie wie die Mähdrescher, geb ihnen oft 2mal pro Tag was - Frostfutter wie weiße Müla, Krill oder gschnittenes Fischfleisch und Muscheln. Fertigfutter wie Sticks oder Granulat schauen sie nicht an.
      Werd jetzt mal anfangen kleine Rotwürmer zu verfüttern, was gebt ihr Jungfischen so wenn sie zu groß für Mückenlarven werden?

      Der Versand für meine 2 großen africanas hat glaub ich 50€ gekostet. Funktionierte prima, am morgen waren sie abholen, und am nächsten Tag in der früh schon in Düsseldorf
      ... hört sich wirklich gut an, wie sich die Jungtiere so machen-ich drücke dir die Daumen!
      Der Versand über die Ländergrenzen hingegen ist ja schon fast unverschämt teuer, oder? Welche Firma war das - GO! ?

      Grüße
      Beste Grüße
      Karsten
    • Schön langsam bekennen die Jungtiere Farbe, die Muster der erwachsenen africana sind schon gut zu erkennen :)

      Habe gestern einen letzten WW mit 27° warmen Leitungswasser durchgeführt und den Wasserstand etwas abgesenkt. Bis zum kommenden WE möchte ich Osmosewasser für einen großen WW sammeln.
      Geplant ist dann mit dem enthärteten Wasser mit 20-22° das Pärchen wieder in Laichstimmung zu bringen.

      Was haltet ihr davon? Bin gespannt ob sich was tut.
      Bilder
      • 20170910_150638.jpg

        1,22 MB, 4.032×3.024, 21 mal angesehen
      • 20170910_150703.jpg

        1,22 MB, 4.032×3.024, 20 mal angesehen
      • 20170910_150743.jpg

        1,28 MB, 4.032×3.024, 22 mal angesehen
    • Tja Florian,
      so wie ich das sehe, bist du der einzige P.africana- Halter hier im Forum mit Zuchterfahrung bei dieser Art. Also solltest eher du die Tipps geben, finde ich ... ;) .
      Für mich zumindest hört sich das vernünftig an, was du vor hast. Ich habe grad am Wochenende mit Maik und Heiko über die Haltung der Art etwas spekuliert und wir waren uns ziemlich einig, dass wir da insgesamt noch ziemlich am Anfang stehen und wir uns wohl erst noch Grundverständnis erarbeiten müssen.
      Beste Grüße und viel Erfolg beim weiteren Vorgehen - informiere bitte weiter!
      Karsten
      Beste Grüße
      Karsten
    • Hi Leute,

      es gibt den Plan mit meinem guten Freund Dani aus Wien(begeisterter Labyrinther Züchter) samt unseren Frauen zu eurer Zierfischbörse in Altenburg im November zu fahren!

      Falls wir wirklich rauf fahren kann ich natürlich P.africana mitnehmen 8)

      Wenn die Reise fix ist meld ich mich nochmal.

      Wir würden dann schon am Fr rauffahren zwecks ein bisschen Sightseeing.

      Was sagen die Ortsansässigen diesbezüglich? Altenburg soll recht schön sein, Dresden wär natürlich auch interessant, liegt aber nicht wirklich am Weg.
      Gibts Tips wegen Quartieren in Altenburg?
    • Hi Florian,
      das wäre ja wirklich was Feines - ich melde mich auf jeden Fall schon einmal für eine Jungfischgruppe an, wenn das klappen sollte!!!

      In Altenburg kenne ich mich nicht aus, da müßte Heiko mal was zu schreiben auch wegen Quartier, aber Dresden, Leipzig und das Umland geben auf jeden Fall ein bis zwei Tagestouren her - auch im November.
      Beste Grüße
      Karsten
    • Sobald ihr sicher seid, dass ihr wirklich wegen der Börse kommen wollt, dann nimmt Daniel Verbindung zu mir auf bzgl Unterkunft. 3 d Altenburg wäre sinnfrei. Da reicht sicherlich ein halber Tag. Leipzig Innenstadt ca. 1 h, Dresden Innenstadt ca 1.5h mit dem Auto. Dass wären dann die Ausflugsziele für den Samstag.
      Ggf. Gäbes Samstag Abend sogar ein kleines Aquarianertreffen bei Grill, Flammlachs, Bierchen oder Glühwein bei mir im Haus, bzw. In der Garage.

      Grüße Heiko
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Unglaublich! Sie habens schon wieder getan! Leider nur sehr wenige Eier, zumindest im Vergleich zu den Angaben über Offenlaicher...aber nicht dass ich mich beschwere über den erneuten Segen :cool :

      Der stolze Papa bewacht die Eier auch sehr brav, das Weibchen ist in der Nähe. Sorry wegen der Fotoquali, werd versuchen morgen bessere Fotos zu machen. Wasserwerte mess ich auch nochmal(hoffe meine pH Elektrode ist noch halbwegs genau, wie oft muss man die kalibrieren??)
      Bilder
      • 20170925_191551.jpg

        2,3 MB, 4.032×3.024, 18 mal angesehen
      • 20170925_191610.jpg

        2,83 MB, 4.032×3.024, 19 mal angesehen
      • OI000012.jpg

        321,57 kB, 2.048×1.536, 20 mal angesehen
    • Hallo Florian,

      SEHR GEILE BILDER (trotz kitschigem Schädel des Todes) :D

      Glückwunsch zur erneut erfolgten Eiablage!
      Dann "funktioniert" Dein Paar P.africana ja hervorragend. Weiter so!


      Für Deinen Ausflug nach Sachsen:
      In Leipzig gäbe es sicher für jegliche Interessen Deinerseits viele Möglichkeiten.
      Auch könntest Du hier für jede Preisklasse eine adäquate Unterkunft buchen und eben für die Börse nach Altenburg fahren....
      ...nur so ne Idee....



      Beste Grüße,
      Holger
    • Hallo Florian,
      wow - da bin ich ja fast sprachlos!
      Aber so ist es halt manchmal - wenn es läuft, dann läuft's - Glückwunsch!

      Natürlich, wenn du Wasserwerte nehmen könntest, wäre das super; einfach mal zum Abgleich. Schwimmen eigentlich bei dem Paar noch andere Beifische rum oder hast du die alle rausgenommen und wie sieht es bei dir mit Oberflächenbewuchs aus, Schwimmpflanzen etc.??
      Beste Grüße
      Karsten
    • Mahlzeit Florian,
      na das geht ja wie s Breznbacken...............
      Wo sich manch anderer die Zaehne ausgebissen hat flutsch es bei deinen Schmuckstuecken mal eben so.
      Hast also alles richtig gemacht!Glueckwunsch!
      Sind aber auch wirklich bildschoene Viechers aber ich hab keinen Platz :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:
      im 150er sind unsere Obse,in den beiden 120ern die Puncte und die Cobalts und in einem 100er die Andraos und dann hoffe ich ja dass ich irgendwann noch Oris fuers zweite 100er bekomme...... :cursing:

      hach............................
    • Ok, also ich habe mal die Wasser werte gemessen:

      Nitrat: 10mg/l
      Nitrit: 0,25mg/l
      GH: >4°d
      KH: 6°d
      pH: 6,6
      Chlor: 0
      CO2: 35mg/l

      gemessen mit JBL pro Scan

      Leitwert: 172mikroS
      T: 25,5°C (war vor WW 27°C, danach für ein paar Tage nur 23 - 24°C)

      gemessen mit Leitwertelektrode

      pH-Wert von pH-Sonde: zeigt komischerweise pH7,4 an und 26,3°C (lt. Heizstab-Temp-Fühler u Leitwertelektrode 25,5°C)
      Ich werd sie mal wieder kalibieren, obwohl dem Teststreifen von JBL vielleicht auch nicht unbedingt zu trauen ist ... ?

      Die Larven sind schon da! Entsprechend der kleinen Eier sind die Larven sehr schnell geschlüpft. Brutgröße ist sicher nicht größer als das erste mal. Werde die jetzt mal längerer Zeit in weichem Wasser halten. Bin gespannt ob das ihr Verhalten irgendwie beeinflusst.
      Die Babies bleiben diesmal bei den Eltern drin. Mir ist letztes mal aufgefallen dass sie im großen Becken um einiges schneller gewachsen sind. Hoffentlich klappts mit den Eltern.
      Bilder
      • 20170928_182536.jpg

        2,17 MB, 4.032×3.024, 15 mal angesehen