Mein neues Channa Bleheribecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ach auf den hörst du???
      Der hat doch keine Ahnung von Channas!!!!
      :D :D
      Gibt ihnen einfach namen wie blue bengalen!
      :pfeif:
      Und hat versucht seine parachannas mit Vögeln zu füttern! :lustig:

      Ne quatsch, is ne gute Adresse, der Herr, auch wenn er hier nur noch mitliest! :motz:

      Fütter die mal fein, ich will auch nicht so abgehungerte :D Tiere haben!!!
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Heiko,
      Ich füttere jetzt täglich mit Cyclops, Rädertierchen oder dekaps.Artemien - geht gut, weil das Weibchen ja auch noch mitmacht. Wahrscheinlich werde ich deshalb aber bald einen Zusatzfilter installieren müssen!

      "Olle Christian" will welche privat und für seinen Laden haben und demnächst werde ich ihn wiedermal besuchen im Laden - quatscht sich ja immer gut mit ihm, vor allem, weil er auch scheinbar alle Fische kennt und auf ganz komische Arten steht...!
      Beste Grüße
      Karsten
    • Hallo,
      gestern Abend habe ich übrigens eine interessante Entdeckung gemacht, als ich die Brut mit Lobstereiern gefüttert habe - die Kleinen fressen tatsächlich schon Minigranulat von Tetra (TetraMin) für kleine Cichliden; das hatte ich testweise mal mit angeboten.
      Trotzdem werden sie erst einmal weiter mit entsprechendem Frostfutter versorgt - ab demnächst auch mal mit Daphnien, weil ich da noch eine ganze Packung da habe...das sind echte Menüfräsen!!!
      Beste Grüße
      Karsten
    • Heiko,
      ...da erinnere ich mich recht genau dran - war ja wirklich beachtlich mit anzusehen, wie sich die kleinen Racker an den großen Batzen festgebissen hatten. Ich hatte daraufhin ähnliches probiert, aber mein damaliger, dominanter Cobalt blue schleppte immer alle großen Stücken sofort in den hinteren Bereich und ließ sonst keinen mehr ran.
      Allerdings kenne ich dieses Verhalten von Bleheris eher nicht so - die sind da schon etwas gemächlicher was den Futterneid angeht; aber es handelt sich ja auch noch um einen ziemlich großen Schwarm. Später sieht es dann vielleicht auch anders aus, wenn Revierbildung einsetzt?

      Hier mal noch ein kleiner Mitschnitt vom gestrigen, abendlichen Mahl (Krebseier):
      Beste Grüße
      Karsten
    • Hi Mirko,
      ist wirklich schwindelerregend das Wachstum, das stimmt! Ich schätze, es sind mindestens 80-90 Jungfische im Becken, die aber zum Glück die meiste Nahrung in Wachstum umsetzen. Ansonsten wäre das Becken wirklich innerhalb einer Woche eine "Klärgrube".

      Die Auslegung des Beckens ist etwa so: 90x45x40 cm mit etwa 30 cm Wasserstand sind das abzüglich der Inneneinrichtung (Channa-typisch ist das ja recht viel Zeugs) etwa 100-105 Liter Wasservolumen. Die Bepflanzung ist reichlich und die wächst zur Zeit auch sehr gut! Es ist ein Eck-HMF für Becken mit bis zu 300 Litern mit Tauchpumpe (ca. 350 l/h) installiert. Am Sonntag habe ich noch einen Dennerle External Skim Filter für bis zu 112 Liter AQ-Volumen zusätzlich rangehängt. Das Wasser sieht erstmal gut aus und aufgrund der möglichst geringen Störungen für die Brut werde ich im Falle des Falles nur diesen Filter eben öfter reinigen müssen.

      .......................................................................................................................................................................
      Wenn übrigens jemand Interesse an Jungtieren aus diesem "Wurf" hat, schreibt mich bitte rechtzeitig an, weil ich gerade schon mit Händlern Kontakt aufnehme...die Tiere könnten dann relativ schnell vergriffen sein!
      .......................................................................................................................................................................
      Beste Grüße
      Karsten
    • Hallo,
      Die Umfärbung geht los - die Kleinen verlieren jetzt das Streifenmuster und das gepunktete Muster färbt sich langsam durch. Gefressen wird, was ins Becken kommt...auch die Reste der elterlichen Mahlzeit, sogar sehr grosse Stücke werden zerzupft (tatsächlich ähnlich wie damals bei Heikos Cobalt blue). Die Jungfische sind jetzt 37 Tage alt.
      Hier ein kleines Video heute Abend nach der Fütterung:


      Es ist übrigens irrsinnig, welcher Futterumsatz da gerade stattfindet! Das Weibchen friss allabendlich 2-3 Sandgarnelen oder entsprechend 3-4 Dendrobena und manchmal noch einige Schwarzkäfer dazu. Trotzdem ist die Bauchlinie nach 20 Stunden wieder gerade und glatt - also werden wohl immernoch Nähreier verfüttert. Das Männchen frisst weit weniger gierig. Die Kleinen nehmen im Schnitt je einen Frostwürfel (2*2*1 cm) Lobstereier und einen aus rotem Plankton. Zusätzlich gibt's auch manchmal noch Tetra Mini Granulat.
      Diesen Zustand kann man wirklich als gemeinschaftliches Schaufeln bezeichnen.
      Beste Grüße
      Karsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Issy ()

    • Hallo,

      ich habe da mal ne Frage.

      kann man in einem 50er Würfel ein Paar Bleheri halten ?
      Ich weiß schon, das etwas mehr Länge gut wär, aber ich hätte gerade noch einen 50er da.

      Ich habe gerade noch mal gegoogelt. Ist wohl nicht so gut, dann lass ich es lieber mal. Vielleicht später mal.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Holgi ()

    • Hi,
      Maik hat zwar bewiesen dass man mittelgrosse Channas in nem 50er Wuerfel halten kann,bin mir aber 1000ig sicher dass dies ein absoluter Ausnahmefall ist!
      Schon bei der zu erwartenden Endlaenge der Fische sollte man garnicht mit dem Gedanken spielen.
      Das wichtigste aber ist,-sollte es doch mal zu Auseinandersetzungen kommen...wo soll der Unterlegene hinfluechten?Bei 50cm bleibt da nicht viel Platz.
      Man kann das Verhalten von Channas in keinster Weise vorhersagen,darum von mir ein klares
      NEIN zu Bleheries in nem 50er Wuerfel.

      Gruesse