Mein neues Channa Bleheribecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein neues Channa Bleheribecken

      Wie gefällt euch das Becken? 4
      1.  
        Traumhaft! (2) 50%
      2.  
        Recht gut! (1) 25%
      3.  
        Geht so! (1) 25%
      4.  
        Verbesserungswürdig! (0) 0%
      5.  
        Sorry...gefällt mir gar nicht! (0) 0%
      Beckengröße:
      80x35x40

      Beleuchtungstechnik:
      LED Strips
      LED Menge: 300 ( 60 LEDs/m) LED Typ: 3528 SMD
      Lichtfarbe: Weiß (5000-5500K)

      Filtertechnik:
      Hamburger Mattenfilters
      Aquarium Förderpumpe AP-203

      Heizungstechnik:
      50 watt Heizstab

      Sonstige Technik:


      Wasserwerte:


      Dekoration:
      Wurzeln, Steine

      Pflanzen-Besatz:
      Schwarzwurzelfarn,
      roter Tigerlotus

      Aquarium-Bewohner:
      1 pärchen Channa bleheri

      Aquarium-Beschreibung und Bilder
      hi,


      nun möchte ich euch mein Becken endlich mal Vorstellen.
      Ich habe ja wie ihre Bestimmt wisst meine Channas von Heiko bekommen.
      Ein Dankeschön noch mal an Heiko. Danke
      Sie waren erst in der Schalfstube zur Winteruhe sind dann in die Küche umgezogen aber aus Platzmangel musste nun ein neues Becken her.
      Jetzt sind sie mit in der Wohnstube.
      Nun hoffe ich das ich sie auch mal Nachziehen kann.
      Sie sind jetzt 17-18 cm groß.





      Grüße
      Bilder
      • neue Channabecken.jpg

        276,8 kB, 2.000×1.500, 898 mal angesehen
    • Re: Mein neues Channa Bleheribecken

      Hi Nicole!
      Erstmal vorab, du hast die Tiere jetzt fast 1/2 Jahr sodass der Hinweis zu mir nun langsam mal weggelassen werden kann. ;)
      Zum Becken, wo hast du eigentlich immer den Schwarzwurzelfarn her? züchtest du den irgendwo, der sieht immer top aus bei dir. Insgesamt ist es mit etwas zu hell, kannst du die LED noch etwas dimmen? ist das im hinteren Beckenteil ähnlich hell besonders an der Oberfläche?
      Ich muß dir ja nicht erzählen, dass es Freilaicher an der Oberfläche sind, desshalb würd ich da noch etwas mehr Schutz von oben geben.
      Bei meinem Cobalts hat sich einfaches Hornkraut an der Oberfläche gut gemacht, auch wenn die natürlich Maulbrüter sind hat die Paarung im Flachwasserbereich im Hornkrautdickicht stattgefunden..
      Bezüglich dem Boden würd ich das mit den größeren Steinen noch fortsetzen ruhig noch etwas mehr Unregelmäßigkeit in der Bodenstruktur würde bestimmt nicht schlecht aussehen, hast du ja in anderen Becken ähnlich siehe dein Asiabecken ;) .

      Ich bin ja gespannt ob nun einer von uns beiden mal Glück hat mit der Fortpflanzung.
      Bei meinen drei siehts so aus, als dass ein Tier arg verdrängt wird sieht auch nicht so farbig aus, wie die anderen beiden. Leider kann ich aber auch net behaupten dass sich ein Pärchen gefunden hat.

      Vielleicht kann uns ja Karsten noch paar Tips geben, da er ja beits seine bleheri erfolgreich nachgezogen hat.

      Also ich wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg!

      Gruß Heiko
      Rechtschreibung? Ja wichtig, aber meine Finger finden nicht immer die richtige Taste. "Sorry"
    • Re: Mein neues Channa Bleheribecken

      Hi Nicole,
      Schönes Becken und schönes Pärchen - ist ja wirklich mal ein Paradebeispiel für Dimorphismus bei Channa, oder!?
      Ich halte mein Pärchen Ch.bleheri unter fast identischen Bedingungen seit nunmehr 2 Jahren sehr erfolgreich (deswegen sieht mein Becken auch schon innen etwas "gebrauchter" aus). Meine beiden unterscheiden sich allerdings optisch nicht so stark wie deine und sind von Hause aus wirklich absolut harmonisch, mein Becken ist nochmal 5 cm höher, mein Eck-HMF arbeitet mit Luftheber und ich habe halbtags (2 Stunden früh und 2 Stunden abends) 1x 7 und 1x 13 W LED Röhren in Betrieb, ansonsten normale Neon Lampen etwa 6 Stunden lang.
      Wichtig sind eben nur noch Oberflächenabdecker (ich bevorzuge mittlerweile in allen Channa Becken Hornkraut) - ein bißchen dunkler wird es dann automatisch, auch durch den Wuchs der anderen Pflanzen.
      Für eine erfolgreiche Langzeithaltung bei solchen Bedingungen ist dann eben ein entsprechendes Temperatur-, Licht- und Fütterungsregime extrem wichtig, aber das wirst du sicherlich schon kennen - auch Ch.bleheri kann aggressiv werden, wenn die Bedingungen nicht stimmen und wenn das Pärchen einmal richtig verstritten ist, wird es meist danach schwierig!
      Anbei mal 2 Bilder von meinem AQ zum Vergleich; gerade ist da LED an, deswegen ist die Fokusierung ein bißchen daneben gegangen ...
      Grüße und viel Erfolg!
      Karsten
      Bilder
      • P1060388.JPG

        250,3 kB, 2.000×1.500, 640 mal angesehen
      • P1060385.JPG

        326,64 kB, 2.000×1.500, 635 mal angesehen
      Beste Grüße
      Karsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Issy ()

    • Hallo,
      Mein relativ neues Paar Channa bleheri (in 2016 im Frühjahr gekauft und noch nie wirklich verpaart, nur zusammenlebend) hat sich nun endlich getraut - ab 23,5°C konstant über 3 Tage, bei einer 2 wöchigen, allmählichen Erhöhung von etwa 20°C und nach einer 3 monatigen Winterruhe bei Nulldiät und etwa 16-17°C haben sie ihre erste Brut erzeugt - juhu!

      ...links oben


      Sie haben den letzten Monat alle paar Tage einige Rotwürmer bekommen.

      Beste Grüße
      Karsten
      Beste Grüße
      Karsten