Futtertiere mit Hefe ernähren?

    • Futtertiere mit Hefe ernähren?

      Hallo...

      Ich habe vor einigen Tagen zum ersten Mal Artemien und Wasserflöhe zur längeren Hälterung in Eimerchen angesetzt. Und als Futter bekomme sie seither lediglich aufgelöste Trockenhefe. Bis jetzt läuft alles fantastisch,keine toten Tiere und viele Jungtiere bereits. Aber... Hefe kann man doch bestimmt nicht als Dauerfutter geben,oder? Da sind doch keine Nährstoffe drin. Oder doch? Algenpulver ist komischerweise zu grob,das funktionierte nicht.

      Lg manu
      Nobody's perfect...!!!
    • Re: Futtertiere mit Hefe ernähren?

      Hallo Manu,

      ich halte ebenfalls Wasserflöhe und die kriegen von mir auch Trockenhefe.
      Hefe besteht aus Bakterien!

      Allerdings solltest Du dafür sorgen, das sie auch Algen bekommen.

      Hier mal ein informativer Link:
      labyrinthfische.de/html/wasser…(this.href);return false;

      LG
      Frank
      Franz bringt aus dem Urlaub einen Papagei mit und soll ihn verzollen.
      Der Zöllner liest laut vor: "Papagei ausgestopft: zollfrei.
      Papagei lebendig: 300,00 Euro."
      Da krächzt der Vogel aus dem Käfig: "Leute, macht bloß keinen Scheiß!"
    • Re: Futtertiere mit Hefe ernähren?

      Gibts da was Empfehlenswertes zu kaufen? Das Algenpulver,das ich da hab,löst sich nicht genug auf und die grüne Färbung,wenn vorhanden,ist viel zu schnell wieder weg. Auch ohne Wasserflöhe. Und Sonne kommt zuwenig in die Wohnung rein. Nur ganz früh.
      Kann ich den Wasserflohansatz schon auf den Balkon stellen? Oder isses da noch zu kalt?

      Lg manu
      Nobody's perfect...!!!
    • Re: Futtertiere mit Hefe ernähren?

      Mensch,das ist ja super!!! Hammer...!
      Habe gerade eben,wie jeden vormittag,mal geguggt,was meine Futtertiere so treiben... Ich dachte grad,ich seh nicht recht! Ich gugge bei den Wasserflöhen rein,sehe,dass das Wasser so seltsam trübe ist. Gugg mir das genauer an... hach,hammer,da sind Unmengen an frischgeborenen Wasserflöhen zwischen den vielen Grossen! Das sieht aus wie Cyclopsbrühe. :lol: Hab ich gleich welche abgesiebt und verfüttert,vor allem an die Zwergschmerlen.
      Das das sooo gut klappt,mit der Futtertierzucht,hätte ich nie gedacht...

      Glg manu
      Nobody's perfect...!!!
    • Re: Futtertiere mit Hefe ernähren?

      Hallo,

      für meine Wasserflöhe (Regentonne) mische ich 1:1 Liquizell + abgestandenes Bier und verfüttere ca. 20 Tropfen täglich.
      Man kann schön beobachten, wie die Flöhe in das Gemisch hineinschwimmen wenn man es auf die Oberfläche Tropft. Scheint also zu schmecken und die Vermehrung ist sehr gut (kann alle 2 Tage Futtertiere für ca. 25 kleine Fische entnehmen)
    • Re: Futtertiere mit Hefe ernähren?

      Alkoholsüchtige Wasserflöhe...! :mrgreen: Cool... :lustig:

      Bis jetzt läuft alles super,kann nicht klagen. Muss aber gestehen,dass ich das Liquizell noch gar nicht geöffnet habe,bis jetzt nur mit Hefe füttere. Da ich eigentlich grad nicht unbedingt auf Kleinstlebewesen angewiesen bin,möchte ich ausprobieren,wie gut und wie lange die Hefefütterung funktioniert. Die reichlich vorhandenen Nauplien nehmen meine Fische dennoch dankend an. :D
      Klappt sogar bei den Artemien. Die adulten Tiere sind fast alle nun tot,waren etwa 20,hab dafür bis jetzt mind. 50Nauplien rumschwimmen. Mal sehen,wie lange ich die im Eimerchen halten und ernähren kann.

      Lg manu
      Nobody's perfect...!!!
    • Re: Futtertiere mit Hefe ernähren?

      Moin Manu,

      der Hintergrund ist folgender:

      Bier enthält zum einen auch Hefe als Grundnahrung für die Flöhe, des Weiteren ist der enthaltene Alkohol sehr nahrhaft (glaube 9 Kalorien / Gramm Alkohol)
      Ist ja nicht so, dass ich literweise Bier da rein schütte.

      Hatte den Tipp mit dem Bier mal von meinem Vater, der hat früher die Bierreste in ein altes Spülbecken im Garten gekippt und sich immer gewundert, warum dann auf einmal so viele fette Wasserflöhe drinn waren.

      Grüße, Martin