anstehende Termine:
10. -13.05.2018 - 48. Internationale Leistungsschau der DKG 2018 in Hohenkammer

Frage zu Frostfutter...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Frage zu Frostfutter...

      Für die, die wie ich erstmal googeln mußten, es geht wohl um Ringelwürmer und Taufliegen ;) !
      Die Würmer kann man im Keller gut lebend halten. Geh mal in Grünau, nachts besonders, wenns geregnet hat, auf die kleinen Beete die ihr da noch habt. Da kannst Unmengen einsammeln. Kiste mit schöner Komposterde in den Keller, und du hast ne Klasse Wurmzucht. Immer an die Lüftungsschlitze denken und nicht wässern, sonst gibts irgendwann Matsch. Und keine defekten Würmer reintun.

      Bzgl der Fliegen, da kennt man als Angler die Situation, wenn eine Madendose wieder mal paar Wochen unbeobachtet im Auto liegenbleibt, irgendwann schlüpfen die kleinen Biester. Geht die Dose dann auf, solang die Maden oder Fliegen noch leben, dann wundert man sich meine Frau immer, warum wir diese dicken Brummer ständig im Auto haben. :lol:
      Bleibt die Dose zu, dann ersticken die Fliegen irgendwann und trocknen ein. Diesen Zustand hat ich auch schon, war tolles Channafutter. Konnte man sogar einfrieren, aber da waren sie dann auch recht matschig! Besser war getrocknet.

      Ich geh mal von aus, dass Lilli das Zeug für irgendwelche Amphibien braucht.

      Achso einwas hab ich noch vergessen. Für die ganz Harten. Wenn im Sommer die Biotonnen richtig fein stinken, dann auch mal nachts schauen. Meist kommen an den Rändern dann die schönen fetten Schmeiß-Fliegenmaden hoch. Wer sich noch an die guten alten großen Metall Schweinetonnen aus DDR Plattenbau-Zeiten erinnern kann. Vor dem Angelturnieren bin ich als kleiner Knirps dort immer eingestiegen und hab mir massenhaft die Maden geholt. Denn da gabs keine Maden in Dosen zu kaufen. Das Kopfschütteln der Passanten war mir wohl irgendwie egal damals. :pfeif:

      Gruß Heiko
    • Re: Frage zu Frostfutter...

      Häääh??? Wo googelst du denn rum...? :lol:
      Enchytraen sind diese kleinen,ca 2cm langen weissen dünnen Würmchen. Futter für kleine,bodenorientierte Fische wie Welse,Dornaugen und Schmerlen.
      Drosophilas sind allen,auch dir:-) ,als Obst- oder Taufliegen bekannt. Beliebtes Futter für kleine Chamaeleons,Froschlurche und Andere. In der Aquaristik Futter für Oberflächenorientierte Fische,in meinem Fall für die Beilbäuche.
      Als Halter von Monsterfischen weiss man sowas natürlich nicht...(autsch!!!) :mrgreen:

      Glg manu
      Nobody's perfect...!!!
    • Re: Frage zu Frostfutter...

      Hallo Manu,

      auch wenns grad nicht um Frostfutter geht... zu Drosphila: ich überleg auch schon lange ob ich für meine Beilbäuche mal mit der Fruchtfliegenzucht beginne. Soll ja nicht schwer sein :D laßt einen Apfel nur lang genug liegen! Zu dumm, dass die Fliegen fliegen! Darum gibt es eine Zuchtvariante der Kurz.-bzw. Stummelflügligen Fruchtfliege. Zuchtansätze kann man im inet bestellen.

      Wenn Du magst, können wir uns in eine Bestellung reinteilen. Gläser(auch Plasteflaschen :D hab mich jetzt veraten) und Holzwolle braucht man dafür. Heu soll auch gehen.

      Auch wenn der Familienrat kritisch äugelt, was tut man nicht alles für seine Schützlinge.

      Warum und/oder ob es das als Frostfutter gibt weiß ich nicht, werd mal in meiner Zoohandlung nachfragen und schauen.

      VG
      Mirko
    • Re: Frage zu Frostfutter...

      Hi Mirko.

      Hab mir vor 2 Wochen etwa ne Packung Flieschn bei Klee geholt. Nun gabs seit etwa 5 Tagen endlich die ersten adulten Tier,sind gestern früh aber tot in der Schachtel gewesen. War wohl zu warm,und deshalb zu feucht. Oder warum auch immer. Drum fragte ich gestern,was du deinen ėigentlich gibst. :)
      Da ich schon lange wusste,dass ich mir Beilbäuche zulege,hatte ich voriges Jahr Obstfliegen und schwarze Blattläuse gesammelt. Und eingefroren,trocken in ein Schraubglas. Die sind nun aber,leider,alle. Möchte nun morgen auch mal noch Behältnisse basteln,mit einer guten Obstfliegenrausholmöglichkeit,ohne dass der Brei sich mit dem Substrat mischt. Mir wird da schon was einfallen,ich bastele doch gerne an verrückten Einfällen... :mrgreen:
      Wenn du ne spitzen Idee hast,und dann zuviele Leckerlis,nehm ich dir gerne was ab. Das Beste ist aber,behalts für deine Fische. Für magere Zeiten. Obstfliegen lassen sich super einfrieren!

      Lg manu
      Nobody's perfect...!!!
    • Re: Frage zu Frostfutter...

      Moin,

      tja, das leidige Thema Drosophila....
      Aus meiner Zeit, als ich noch Gecko´s und Dendrobaten hielt und für die Kerle ständig kleines Lebendfutter brauchte, habe ich Folgendes gemacht:

      Ich habe hier:

      dendroshop.de/Startseite" oncl…(this.href);return false;

      Kunststoffbecher (mit kleinsten Löchern), Holzwolle sowie Drosophila als Zuchtansatz gekauft (meist reichte bereits ein Becher, da die Qualität und der Preis aus diesem Shop sehr gut sind und auch recht viele Droso´s in einem Becher drin sind).

      Dann habe ich

      - ¼ Päckchen Trockenhefe
      - 3 Hände voll Haferflocken
      - eine Banane
      - warmes Wasser

      wie folgt verarbeitet:

      Haferflocken und Hefe in einer Schüssel mit warmem Wasser einweichen, sodass ein Brei entsteht. Banane in einer Schüssel über einem Topf mit kochendem Wasser warm machen. Dann die warme Banane mit einer Gabel zerdrücken und unter den Haferflockenbrei heben.

      Diesen Brei habe ich in einer Schicht von etwa 2-3 cm in mehreren Plastikbechern verteilt, ein bissel Holzwolle rein und ein paar von den Drosophila aus dem Zuchtansatz reingetan, Deckel drauf und etwa eine Woche warten. Bei optimalen 25°C legten in dieser Zeit die Droso´s Eier ab, aus denen entwickeln sich kleinste Maden und dann natürlich die flugunfähigen Drosophila.
      Nach dieser einen Woche sollte man sich die nächste Zucht, wie oben beschrieben, wieder ansetzen.

      Bei mir waren die Zuchtansätze sehr vermehrungsfreudig und demzufolge auch ergiebig.

      Zum Verfüttern habe ich die Deckel der Becher im Terra an einer Ecke geöffnet und die benötigte Menge abgeschüttelt. Das war´s.

      Viel Spaß beim "Nachbasteln"!
      LG
      Sylvi

      Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
    • Re: Frage zu Frostfutter...

      Der arme Heiko... :pfeif:
      Mal sehn,was er beim googeln über Dendrobaten findet...! :lustig:
      manu<br /><br />-- Automatische Beitragszusammenführung -- Beitrag geschrieben am 07.02.2014 13:29 --<br /><br />Sylvi,du bist ein Schatz!!!
      Hab grad mal reingeguggt. Mensch Meier,da gibts ja soviel Auswahl,was ich für Beilbäuche nehmen könnte... Gelesen hatte ich einiges davon schonmal,aber auf die Idee,danach mal beim Terraristikzubehör zu schauen,wär ich wohl noch ne ganze Weile nicht gekommen.
      Mirko... Unsere Bėilbäuche dürfen und sollten eigentlich auch,essen: Erbsenblattläuse,Weizenblattläuse,alle einheimischen Blattläuse von ungespritzten Pflanzen. Springschwänze,super Futter! Drosophilas,klar. Jungtiere von weissen Asseln. Meine kriegen derzeit noch 1mal die Woche Wachsraupen,sind leider bald zu gross für die Fische. Ansonsten geht an Insekten und Larven alles,was in d. Natur zu finden ist,muss nur klein genug sein...
      Wenn mir nochwas einfällt,meld ich mich nochmal...

      Lg manu
      Nobody's perfect...!!!
    • Re: Frage zu Frostfutter...

      Hallo Manu,

      na da freu ich mich aber, wenn ich mit meinem Beitrag für einen abwechslungsreichen Tisch deiner Beilbäuche gesorgt habe....

      Dann mal ran an den Shop und viel Spaß beim Füttern.....
      Muss sagen, dass dieser Shop preislich wirklich günstig ist und ich war mit der Qualität der gelieferten Futterzuchten sehr zufrieden.
      LG
      Sylvi

      Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!
    • Re: Frage zu Frostfutter...

      Finde ich auch,zumindest,was man da auf den ersten Blick zu sehen bekommt. (Nicht zum Thema gehörend... Warum hast du denn mit deinen Froschis aufgehört?) Muss mich nun noch schlaumachen zwecks sauberer Haltung und so. Nicht,dass ich nachher die Wohnung voller Asseln und Springschwänze habe... uuhhuahhh!!!

      Lg manu
      Nobody's perfect...!!!