Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Problematik invasiver Fischarten . . .

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    was hat eine Diskussion zu Besatzmaßnahmen von Welsen mit meiner Funktion als Moderator zu tun. Ich glaub du verstehst den Moderator falsch. Es ist kein Anspruch auf Allwissenheit oder Fehlerlosigkeit, sondern eine steuernde Instanz, die versucht eine Diskussion in zuvor festgelegten Grenzen zu halten. Offenbar unterliegst du dem Zwang, unbedingt jede Art der Kommunikation als Kampfansage anzusehen. So wirst du es nie schaffen, dich in eine solche Gemeinschaft zu integrieren. Wenn du es nicht im…

  • Problematik invasiver Fischarten . . .

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Also mein "Großer " dann belies dich erstmal, bevor du hier Theorien aufstellst. Ich bin lange genug in verschiedenen Vereinen von Niedersachsen, Sachsen bis Thüringen über mehr als 30 Jahre aktiv gewesen, hab Besatzmaßnahmen miterlebt und weiß auch was heute an Besatz gemacht wird. Es hat niemand Tonnen an Jungwelsen je bewusst ausgesetzt.

  • Channafütterung, wie pervers.................

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Es ging nicht um Zander in Deutschland. sondern im Spanischen Ebro! Dort tritt er ebenso in unkontrollierten Beständen auf, . Er ist dort nicht heimisch und wird auch nicht kontrolliert besetzt. Der Wels hat kein wesentlich anderes Nahrungsspektrum wie ein großer channa.Zudem ist er ein ausgemachter Laichräuber. Ergo das gleiche invasive Potential, was auch an vielen Beispielen schon bewiesen worde. Die zukünftigen Schwarzbarschbestände in Spanien ebenso wenig, die schnappen nach allem was sich …

  • Problematik invasiver Fischarten . . .

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Hm ich bin es müde hier ständig Gegenfragen zu beantworten. Der Wels und Zander im spanischen Ebro sollen keine invasive Art sein ? Hab ich dich da richtig verstanden? Sie waren dort nicht heimisch, haben kaum Feinde, verdrängen heimische Arten und vermehren sich zu unangemessen hohen Beständen aufgrund der günstigen Fortpflanzungsbedingungen. Den Grüchten zu Folge soll es mit einer Hand voll Jungwelse angefangen haben. Auch in unseren Gewässern wurden nach der Wende unglaublich viele Welse in d…

  • Channafütterung, wie pervers.................

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Die Frage bei dem Video ist doch nicht, ob die Maus zum natürlichen Beuteschema des micropeltes gehört, da sind wir uns einig, dass das vorkommen kann. Die Frage ist doch, was ist die Message, die der Urheber des Videos damit rüber bringen will, wenn er sowas veröffentlicht. Ich glaube nicht, dass es eun Aufklärungsvideo sein soll. Ich denke eher er findet es offenbar "geil" derartige Massaker zur Schau zu stellen. Und dafür verurteile ich Ihn. Mein letzter Satz zu dem Thema. Grüße PS : Ich brau…

  • Channafütterung, wie pervers.................

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von jope06: „"Naja da muss ich Jope teilweise recht geben." Dankeschön. Wieso teilweise? Weil ich nicht komplett recht haben darf? “ weil ich nicht glaube, dass es häufig vorkommen wird. Ich denke es ist Zufall, wenn mal ein kleines Nagetier auf der Speisekarte der Raubfische landet. Ähnlich siehts ja auch z.B bei kleinen Wasservögeln und anderen Raubfischen aus.

  • Channafütterung, wie pervers.................

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von jope06: „"Wie oft kommen Raubfische an Nagetiere als Nahrung?" Relativ häufig. Es gibt nicht umsonst im Angelsport Mauswobbler. Und wer öfters in der Natur unterwegs ist und beobacht, sieht auch schwimmendee Mäuse. “ Naja da muss ich Jope teilweise recht geben. Obs häufig ist, naja da bin ich mir nicht so sicher. Aber ich hab tatsächlich in Thailand mit kleinen Frosch oder Maus-Oberflächenwobblern Chanbas gefangen. Letztlich ist es aber wohl egal welches Tier immitiert werden soll. Hau…

  • Problematik invasiver Fischarten . . .

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von jope06: „Hi Heiko, "Was haben channas anderes als Wels, Zander und Schwarzbarsch im spanischen Ebro." Na dann liste doch mal dir Unterschiede auf. Oder von mir aus die vermeintlichen Gemeinsamkeiten. gruß jo “ Sind alles invasive Arten in Spanien, die eingeschleppt worden. Der Unterschied zu Channas, es waren keine Aquarianer. Es ging mir darum, wo fängt man an und wo hört man auf mit den Verboten.

  • Problematik invasiver Fischarten . . .

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Common

  • Problematik invasiver Fischarten . . .

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Zitat von ingo 66: „Namd, eh,-wollte den Channafans doch nur die gute Botschaft uebermeitteln. ES WIRD KEIN CHANNAVEBOT IN DER EU GEBEN...juhu “ das hatte übrigens Bernd schon im Channaholiker Smalltalk gemacht vor paar Tagen, Ingo! Du ließt wohl nicht immer alles? Grüße

  • Problematik invasiver Fischarten . . .

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Natürlich erwarte ich, dass in einem Gemeinsamen Europa differenziert wird. Auch wenn wir einen Wirtschaftsraum darstellen wollen, besitzt doch jeder Staat seine eigene Souveränität. Das erfolgt auch an vielen anderen Stellen. Unterschiedliche Steuern, unterschiedliche Gesundheitssysteme usw. Warum dürfen die Niederländer kiffen? Schengen ist für mich kein Grund alles gleichzuschalten und nicht zu differenzieren. Außerdem nenn mir einen trifftigen Grund warum dann nicht auch andere Arten verbote…

  • Problematik invasiver Fischarten . . .

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Das irgendein Forum feiert, wenn jemand seine Aquarienfische aussetzt, das glaub ich auch nicht. Ich denke da wird in jedem Forum Aufklärung betrieben. Bei einem Verbot, stellt sich die Frage, wo fängt man an. Da seh ich dann eher Arten die tatsächlich in unseren heimischen Gewässern invasiv werden können. Warum liegt der Focus gerade auf Schlangenkopffischen und nicht z.B. bei den von dir angesprochenen Goldfischen. Ich denk das schwappt aus Amerika rüber. Dort waren es aber meines Wissens nach…

  • Ja Steven, 2m sind Minimum. Die Pleuros sind im Vergleich zu unseren sonstigen Channas hier im Forum äußerst schwimmaktiv. Ständig unterwegs. Kurze Ruhephasen sind allenfalls für paar Sekunden drin. Dafür ist es wohl einer der wenigen, der in einer Gruppenhaltung vergesellschaftet werden kann. Auch gegenüber anderen großen Fischen soll es wohl von seiten der Channas ruhig zugehen, solang sie nicht ins Maul passen. Meine größeren Welse sind völlig uninteressant für sie. Es sind aber absolute Räub…

  • Auch wenn ich absoluter Neuling bei dieser Art bin und zu diesem Thema schon einiges im Netz diskutiert wurde, möchte ich gern mal meine Beobachtungen zu den Geschlechtern hier aufzeigen. In vielen Beiträgen wird darüber berichtet, dass die Art in der Geschlechtsdifferenzierung sehr schwer fällt. Es gäbe wenig Unterschiede und zumeist würden sich die Geschlechter erst in der Paarfindung zeigen. Vielleicht habe ich einen Vorteil, da meine Tiere bereits weitestgehend ausgewachsen sind. Ich kann mi…

  • Channaholiker Ost-Therapiegruppe Smalltalk

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    Ja Bernd, Das Thema hatten wir hier auch schon mal. Zum Glück gibt es noch Menschen, die vorher ihr Gehirn einschalten. Ein EU-weites Drogenverbot und schärfere Kontrollen wär doch mal viel wichtiger zu diskutieren. Dann würden solche blöden Anträge bestimmter Parteigruppen erst garnicht aufm Tisch kommen! Entschuldigung, aber is doch war! Inge und Maik verbieten zu wollen? Grüße

  • Da gabs extra so einen Fugenkleber für Gasbeton. Auch die Verbindung zu den Fliesen, haben wir extra was vom Fachmarkt bekommen. Die Fliesen sollten vorher bissel mit dem Trennschleifer aufgeraut werden. Der Fließenleger meinte aber , dass der Untergrund ansonsten so bleiben kann. Darunter is Estrich und das Hausfundament. Keine Zusätzliche Dämmung. Ich kann daheim gern nochmal drauf schauen, was in den 2 Säcken genau drin ist.

  • Channaholiker Ost-Therapiegruppe Smalltalk

    Heiko - - Smalltalk

    Beitrag

    andrao nehm ich an. Oder "fire and ice"

  • Naja, das unterscheidet uns vielleicht von anderen Foren, dass wir hier erstmal jeden Beitrag ernst nehmen und nicht als "Dünnes" ansehen! Als Moderator muss ich noch dazulernen. Wie ich gerade mitbekommen hab, muss man diese Gästebeiträge erst vor Veröffentlichung intern freigeben. Ist dann sicherlich ne Möglichkeit nochmal zu intervenieren. Es wird wahrscheinlich seinen Grund haben, dass man anonym schreiben möchte. Manchmal liegt es daran, dass man hier eigentlich schon einen Namen hat! Ich h…

  • Ach ich ahne es! Lieber Gast, dass du mal auf Channas umsteigen willst, das glaub ich erst wenn so weit ist. Naja genug Futterfisch hättest ja wahrscheinlich! Naja bist gern hier gesehen, meine Nummer haste ja noch. Andererseits überlegt Alex schon lange, sich mal ein 2 m Flachbecken zuzulegen. Da wär bei dir wahrscheinlich vorher auch mal ein Besucht wert! Grüße! PS: Sone Nummer is fies! Ich dachte schon, das ist jemand aus unserem Verein, oder vielleicht unser alter Moderator, Rene!

  • Ich weiß immer noch nicht, wer das eigentlich ist? Wer möchte denn nun hier meine Telefonnummer haben und wohin? Warum soll sich ein Gast hier eigentlich nicht beteiligen können? Vielleicht fangen wir Ihn so auch mit einer guten Diskussion noch als zukünftiges Mitglied hier ein! Grüße an den Gast! (PS: warum meldest dich denn nicht mal mit Namen an?)